× Herzlich willkommen im Selbstausbauforum.de

Sag uns und unseren Mitgliedern, wer du bist, was dir gefällt und warum du Mitglied dieser Webseite wurdest.

Die Vorstellung ist aber rein freiwillig, trotzdem würden wir uns sehr darüber freuen!

Budget 4-jahres-stealthcamper für 4 Personen

Mehr
19 Jun 2020 09:03 #9109 von deepb
Hallo,

wir sind momentan noch mit dem Hausbau beschäftigt, aber sobald das Projekt abgeschlossen ist steht ein Camper als nächstes Projekt auf der Liste.

Es soll dabei ein 4-Jahreszeiten Urlaubscamper für 4 Personen (2 Erwachsene). Wir würden dabei 1-4 Wochen Touren machen, und alle paar Tage mal auf einen Campingplatz gehen.
Da aber der Hausbau fast das ganze Budget verschlungen hat muss es günstig sein. Wir haben mal 4-7000€ für da Basisfahrzeug und 3-5000 für den Ausbau eingeplant.


Folgendes wäre für uns wichtig:
* 4 Sitzplätze (2 Erwachsene, 2 Kleinkinder im "endausbau")
* Wintertauglich (Dieselheizung, Isolierung, Außentemp -15/-20°)
* Von außen nicht sofort als Camper ersichtlich
* Ein paar Tage Autark

Was wir nicht brauchen:
* Übermäßiger Komfort (Der Camper soll nur als "Fahrende Matratze+Toilette" dienen und ab und zu zum abwetttern bei schlechtem Wetter.
* Dusche etc.
* Allrad


1) Ist dies im allgemeinen mit diesem Budget machbar?
2) Wir dachten an ein L3H2 Basisfahrzeug. Kleiner wird vermutlich für 4 Sitzplätze und vernünftigen Schlaftplatz nicht gehen?
3) Gibt es andere Punkt auf die ich besonders achten sollte?
4) Gibt es einen Anhaltspunkt wieviele Arbeitsstunden so ein Ausbau verschlingt? Wir haben einen Einfachen Ausbau ins Auge gefasst, funktionalität muss gegeben sein, Optik ist egal. Ich habe hier an Aussagen alles von 150 bis 3000 Stunden gehört.


vielen Dank
Daniel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jun 2020 18:06 - 19 Jun 2020 18:58 #9111 von Tech

deepb schrieb: 4-7000€ für Basisfahrzeug
1) Ist dies im allgemeinen mit diesem Budget machbar?

Eher nicht

deepb schrieb: mit dem Hausbau beschäftigt

...und bei dem historischen Niedrig-Zinssatz ist kein Wohnmobil "übrig geblieben" ?! ;)
Letzte Änderung: 19 Jun 2020 18:58 von Tech.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jun 2020 20:03 #9112 von deepb
Nur weil man bei dem aktuellen Zinsniveau Geld nachgeschmissen bekommt habe ich trotzdem eine aversion dagegen Luxusgüter (und das ist ein Camper nun mal) Kreditfinanziert zu kaufen.

Momentan gibt es bei mobile.de (keine Ahnung ob ich den Link posten darf?) einen Ford Transit in der passenden Größe, Erstzulassung 2011 und ~200.000km um knapp 6000€. Ist so etwas nicht tauglich?
Ich erwarte mir um den Preis natürlich keinen Neuwagen, ich hoffe "nur" ohne gröbere Reperatur (also ohne wirtschaftlichen Totalschaden) noch einmal 150-200.000 km zu schaffen. Ist das unrealistisch?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jun 2020 20:18 #9113 von Tech

deepb schrieb: Ford Transit - Erstzulassung 2011 und ~200.000km um knapp 6000€ - ohne gröbere Reperatur (also ohne wirtschaftlichen Totalschaden) noch einmal 150-200.000 km zu schaffen. Ist das unrealistisch?

Gerade bei Ford unrealistisch.

Besser Fiat Ducato/Citroen Jumper/Peugeot Boxer mit 3-Liter 160PS Euro 4 wenn ihr Europa verlassen wollt oder 3-Liter 180PS Euro 5 wenn ihr in Europa bleibt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jun 2020 20:33 #9114 von deepb
Auch div. Citroen Jumper, Renault Master, Opel Movanos etc gibt es mit ~200.000 und EZ ab 2007 um 5000-7000€.

Übersehe ich hier etwas grobes warum das mit dem Budget nicht möglich sein sollte?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Jun 2020 20:47 #9115 von Tech

deepb schrieb: Auch div. Citroen Jumper, Renault Master, Opel Movanos etc gibt es mit ~200.000 und EZ ab 2007 um 5000-7000€.

Übersehe ich hier etwas grobes warum das mit dem Budget nicht möglich sein sollte?

Was hilft Dir so eine alte Kiste mit 200.000km wenn Du noch mal die selbe Summe für Reparaturen investieren musst?
Deshalb nach einem Fahrzeug mit dem von mir empfohlenen 3-Liter FPT-Motor Ausschau halten.
Mit dem Motor sind auch über 700.000 km kein Problem.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jun 2020 22:09 #9199 von svenotzer
Hallo Daniel,

Wenn du keinen Luxusliner planst und auch offensichtlich nicht vor hast 6 Fenster einzubauen, dann denke ich solltest du mit dem Budget einigermaßen auskommen.
Problem wird wohl sein, dass du bei langer autarkem stehen eine größer dimensioniert Stromversorgung benötigst, oder geringe Verbraucher ( gute große Kühlbox etc. ) die wiederum schnell höhere Beträge verschlingen.
Mit dem Fahrzeug gebe ich Peter recht. Gerade wenn du viel Zeit und Geld in den Ausbau investiert, wäre es schade wenn dir ein Motorschaden ein Strich durch die Rechnung macht.
Fakt ist, dass viele Kästen eben als Arbeitstiere genutzt, und selten vom Eigentümer gefahren werden. Soll heißen, ich würde nicht unbedingt von einem pfleglichen Umgang ausgehen......

Gruß Sven

Renault mascott, Bj. 2001, 2800ccm, 92 kw, 5,5 Tonnen, Möbelkofferaufbau, Ausbau 2014, Euro 2 :-).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum