× Herzlich willkommen im Selbstausbauforum.de

Sag uns und unseren Mitgliedern, wer du bist, was dir gefällt und warum du Mitglied dieser Webseite wurdest.

Die Vorstellung ist aber rein freiwillig, trotzdem würden wir uns sehr darüber freuen!

endlich das passende Fahrzeug (Peugeot Boxer L3H3)

Mehr
21 Mai 2020 00:05 - 21 Mai 2020 07:27 #8903 von Gurke
Hallo liebes Forum,

ich habe 12 Monate gesucht, und endlich das passende Fahrzeug für uns gefunden.

Wir sind beide Mitte 30, von der Ausbildung her zwar Juristen, jedoch mit bisschen Bastelerfahrung und dem einen oder anderen Schraubendreher in der Aktentasche :)

Eigentlich wollte ich schon größere Kompromisse bei der Wahl des Fahrzeugs eingehen, weil der Markt wenig Brauchbares hergegeben hat, aber dann hab ich es gefunden, und 5 Minuten nach der Inserierung zugeschlagen:
Ein Peugeot Boxer, ehem. Behördenfahrzeug, EZ 2009, L3H3 mit 3.0L Motor, Klima, Tempomat, Sitzheizung und einigen Dellen und Kratzern.

Es ist fast perfekt und übertrifft damit meine Erwartungen bei Weitem!

Was wir vorhaben:
-Nutzung gelegentlich als Zweitfahrzeug
-viele Ausflüge am Wochenende
-einige längere Ausflüge (zwei Wochen) sowohl in den Süden, als auch in den Norden
-evtl. irgendwann eine mehrwöchige Asien-Reise

Worauf wir Wert legen:
-weitestgehend autark sein -> möglichst keine Camping-Plätze
-unauffällig reisen
-Dusche, Backofen und ein Bücherregal

Was wir planen:
-eher ein low-budget Projekt, weil es der erste Ausbau ist
-jedoch: 200ah LifePo4 Akku mit Solar auf dem Dach, Ladebooster, Landstromanschluss etc.
-Isolierung mit Armaflex
-Längsbett, welches sich zu einer Couch zusammenbauen lässt.
-eine Dachluke, Heckfenster und Seitenfenster in der Schiebetür
-evtl. einen weiteren Sitz nachzurüsten.
-Ausbau der Trennwand

Warum der Name "Gurke"?
-es ist wohl üblich, seinem selbst ausgebautem Fahrzeug einen Namen zu geben.
-Gurke deswegen, weil es irgendwann mal grün lackiert/gerollt werden soll.

Demnächst soll die Zulassung, zunächst weiter als LKW, erfolgen.

Ich freue ich mich auf den Austausch.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 21 Mai 2020 07:27 von Stefan. Grund: Bitte Bilder auch immer in den Text einfügen!
Folgende Benutzer bedankten sich: Stefan

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Mai 2020 07:30 #8904 von Stefan
Hallo "Gurke",

herzlich willkommen hier im Forum!

Es ist nicht nur bei selbstausgebauten Womos üblich, einen Namen zu vergeben, sondern eigentlich bei fast jedem Womo. Warum? Es wird früher oder später so etwas wie ein Familienmitglied.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Mai 2020 08:09 #8905 von Wolfgang_62
Willkommen im Forum,

das mit der Fahrzeugsuche kenne ich. Ich habe auch viele Monate gesucht. Wenn ich dann was günstiges gefunden hatte wollten die Händler nicht an privat verkaufen. Ich habe jetzt noch Bauchschmerzen wenn ich an den Kauf meines 1 1/2 Jahre alten Ford Transit denke. Zumindest waren aber noch 6 Monate Werksgarantie drauf.

Der Schaden in der Tür sieht schon recht derbe aus. Hast du davon ein Gutachten bekommen?

Als ich mit dem Ausbau vor 6 Monaten angefangen habe, hatte ich 5T€ für den Ausbau geplant. Jetzt bin ich bei 8T€ angelangt und noch nicht fertig. Alleine für Sikaflex und Preimer habe ich viele hundert Euro ausgegeben. Anfangs denkt man noch Sikaflex klebt nach entfetten auf jeder Oberfläche aber mit der Zeit stellt man fest, dass dem nicht so ist und ein Flächschchen Preimer für Kunststoff kostet mal eben 50€.

Gruß Wolfgang

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Mai 2020 08:23 - 21 Mai 2020 08:34 #8907 von Tech

EZ 2009, L3H3 mit 3.0L Motor
-evtl. irgendwann eine mehrwöchige Asien-Reise
-jedoch: 200ah LifePo4 Akku mit Solar auf dem Dach, Ladebooster
-Ausbau der Trennwand
Zulassung, zunächst weiter als LKW

Gute Fahrzeugwahl, weil mit dem fast "unkaputtbarem" FPT-Euro-4-Motor Europa noch verlassen werden kann (Der Schwefelgehalt in aussereuropäischem Diesel-Kraftstoff ist Gift für einen Euro 5/6)
Vor dem Verlassen von Europa aufgrund von Verschmutzungen oder Wasser im Diesel-Kraftstoff, Separ-Filter nachrüsten.

Ein Ladebooster wird in Verbindung mit einem LifePo4-Akku nur als Ladestrombegrenzer benötigt, damit der Akku nicht zu hohe Ströme zieht.
Gedanken bzgl. LifePo4-Akku und geplante Asienreise: Der Akku kann unangekündigt ausfallen und Ersatz ist evtl. sehr schwierig zu beschaffen. Stinknormale Blei-Säure-(AGM-)Batterien kündigen ihr Ableben an und sind weltweit zu erschwinglichen Preisen erhältlich.

Bitte beachten:
Nach Ausbau der Trennwand erlischt die Zulassung als LKW.
Auch bei Einbau von Seitenfenstern in den hinteren Laderaum erlischt die Zulassung als LKW.
Letzte Änderung: 21 Mai 2020 08:34 von Tech.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Mai 2020 09:54 #8908 von Wolfgang_62
Neue LifePo4 sollten in Asien kein Problem sein. Nur wird ihnen die in Europa erforderliche UN38.3 und ein E-Prüfzeichen fehlen.
Folgende Benutzer bedankten sich: haidi

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Mai 2020 10:29 #8909 von haidi
Gurke - bei uns (Ostösterreich) ist das ein abgefucktes oder/und PS-schwaches Fahrzeug :)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Mai 2020 12:18 #8911 von Tech

Neue LifePo4 sollten in Asien kein Problem sein.

Sicher ? ;)
Siehe de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Staaten_Asiens

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Mai 2020 12:30 #8912 von Wolfgang_62

Neue LifePo4 sollten in Asien kein Problem sein.

Sicher ? ;)
Siehe de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Staaten_Asiens


Nein, nicht sicher aber da fast 100% der LifePo4 in Asien hergestellt werden liegt der Gedanke nahe.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Mai 2020 17:56 #8919 von Fuenfroller

Neue LifePo4 sollten in Asien kein Problem sein.

Sicher ? ;)
Siehe de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Staaten_Asiens


Nein, nicht sicher aber da fast 100% der LifePo4 in Asien hergestellt werden liegt der Gedanke nahe.


Nur weil was in einem Land gefertigt wird, heißt es aber nicht das es da dann auch ohne weiteres zu kaufen ist.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tech

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Mai 2020 09:32 - 24 Mai 2020 09:36 #8920 von bkick

Bitte beachten:
Nach Ausbau der Trennwand erlischt die Zulassung als LKW.
Auch bei Einbau von Seitenfenstern in den hinteren Laderaum erlischt die Zulassung als LKW.


Das kann ich so nicht stehen lassen. Mag sein dass das auf dem Papier so steht.
Meine Erfahrung: Zur Abnahmestelle gehen und fragen was zu machen ist wenn die grosse Trennwand raussoll. Meiner läuft als Lkw. Mit Seitenfenstern, ohne die grosse Trennwand. Ich hab bei Tüv vorgefragt, und obwohl ich nicht allzuviel von deren Kompetenz halte, schaute er in seine Kiste und kam zum Schluss, dass bei mir direkt hinter dem Gurtbock eine kleine Trennwand ausreicht, um die lkw Zulassung zu erhalten. Da habe ich dann etwas eingebaut, das ein Verrutschen der Ladung nach vorne verhindern soll. Mit dem Segen der Prüfstelle. Das mit den Fenstern kann ich weder bestätigen noch dementieren, kürzlich hat mir der Prüfer damit eine neue Plakette erteilt.

Noch was zum Diesel/Euro5: Der schlechte Diesel macht dem Motor schon im Ostblock Ärger, da muss man nicht mal aus Europa rausfahren, leider. In Montenegro z.b. war der Diesel grottenschlecht, der Partikelfilter war andauernd voll, in Mazedonien wars nicht viel besser. Man muss etwas suchen, dann bekommt man aber einen Euro 5/6 Diesel mit weniger Schwefelanteil.

Grüsse
Bruno
boxer x290 2016 | l3h2 | 130ps | 3,5to | Eigenausbau
Letzte Änderung: 24 Mai 2020 09:36 von bkick.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Mai 2020 13:57 #8926 von Gurke
Danke für die zahlreichen Informationen. Da war schon sehr viel Wertvolles dabei.

Für den Ausbau habe ich ca. 5-6k€ eingeplant.

Für die Schiebetür habe ich übrigens kein Gutachten. Sieht schlimm aus, ich weiß, aber immerhin schließt sie vernünftig, und ist dicht.



Allzuviel Geld will ich in die Reparatur auch nicht investieren. Muss man halt in Relation sehen. Das Fahrzeug war übrigens ein Mega-Schnäppchen, nicht ganz 5k€ habe ich für das durchgehend Scheckheft gepflegte Fahrzeug bezahlt, und das bei ca. 160.000km auf der Uhr.

Das Erlischen der Betriebserlaubnis bei Ausbau der Trennwand und Einbau von Fenstern verunsichert mich tatsächlich. Da werde ich mich noch schlau machen müssen. Anfang Juni habe ich einen Termin zur Zulassung; danach fahre mal zum TÜV werde das eine oder andere absprechen. Die nächste HU wäre übrigens im Herbst 2021.

In der Zwischenzeit habe ich das Fahrzeug gereinigt, die alte Seitenverkleidung abgebaut, mit der Isolierung angefangen, und die Rückfahrkameras angebracht.


Das weitere Vorgehen würde ich dann wohl unter der Rubrik "Ausbautagebücher - Sevel" dokumentieren.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Mai 2020 14:20 #8927 von Tech

Das Erlischen der Betriebserlaubnis bei Ausbau der Trennwand und Einbau von Fenstern verunsichert mich tatsächlich. Da werde ich mich noch schlau machen müssen.

Stichworte "Änderung der Fahrzeugart" - StVZO §19 Abs. 2
Siehe auch
www.bussgeldkatalog.org/erloeschen-betriebserlaubnis/
und
selbstausbauforum.de/forum/innenausbau/5...m-laderaum.html#6164

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum