Wasserversorgung richtig verlegen

  • TKM
  • Autor
22 Jul 2019 19:41 #4958 von TKM
Wasserversorgung richtig verlegen wurde erstellt von TKM
Ich möchte meine Wasserversorgung richtig aufbauen, allerdings erstmal ohne Boiler für Warmwasser, die Leitungen dafür möchte ich aber schon zum zukünftigen Platz der Heizung legen.

Um später warmes Wasser zu haben , muss natürlich eine Kaltwasserleitung zum künftigen Platz der Heizung. Warmwasser geht ja nur von der Heizung an die installierten Mischer.

Sollte das Kaltwasser gleich so installiert werden, dass ich vom Wassertank mit einer kompletten Leitung zu Heizung gehe und von da aus an die Versorgungstellen verteile oder kann man auch vom Wassertank bespw. erst zur Küche, dann zur Dusch und dann zur Heizung?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Jul 2019 21:43 #4959 von svenotzer
svenotzer antwortete auf Wasserversorgung richtig verlegen
Hallo Thomas,

Welches pumpensystem möchtest du denn verwenden?
Tauchpumpe oder druckpumpe?
Auf jeden Fall solltest du die Verlegung so planen, dass du die Leitungen ohne großen Aufwand im Herbst/ Winter leeren kannst, damit sie Dir der Frost nicht beschädigt.

Gruß Sven

Renault mascott, Bj. 2001, 2800ccm, 92 kw, 5,5 Tonnen, Möbelkofferaufbau, Ausbau 2014, Euro 2 :-).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2019 06:52 #4960 von Splitter
Splitter antwortete auf Wasserversorgung richtig verlegen
Ein "Plan" (als Zeichnung oder auch in Worten) zu deinem Ausbaukonzept,
mit allen von dir hierbei eingeplanten Zapfstellen, und wo du diese vorgesehen hast,
auch zu der von dir angedachten Platzierung von Heizung/Boiler,
wäre für das Vorstellungsvermögen dazu gut ;)

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • TKM
  • Autor
23 Jul 2019 10:07 #4969 von TKM
Ich werde eine Tauchpumpe installieren. Der Wassertank kommt über den rechten hinteren Radkasten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Die Heizung kommt wie gesagt später unter die Sitzbank, rechts neben der Dusche.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2019 13:36 - 23 Jul 2019 13:44 #4980 von Splitter
Splitter antwortete auf Wasserversorgung richtig verlegen
Sodele, also ein FAST Serienkonzept :P
Ausnahne dabei ist Heizung/Boiler unter der Sitzbank, einem von innen her gut zugänglicher Stauraum.

Der Serienausbauer quert im Bereich unter dem Bett die Warmwasserleitung vom Boiler zur Küchenarmatur IM Fahrzeug AUF der Bodenplatte. Dort ist diese dann
- frostgesichert
- über die Abwärme zugleich eine kleine Heizung für Gaskasten/Stauraumbereich/Wassertank
UND er hat hierbei ebenfalls auch kurze Wege zur Nasszelle.
Wenn diese Querung als kleine, auf-der Bodenplatte-Schwelle an der Schottwand zwischen Stauraum und Wohnraum erfolgt, ist dies dort dann
- wenig störend und
- jederzeit voll zugänglich
- mit einem tragenden Metallschweller flach abdeckbar.

Bei deinem Konzept dürfte eine Warmwasserleitung rüber zur Küche ziemlich lang werden. Oder du baust mit beheiztem Zwischenboden aus.
"Lange Leitung" heißt sonst "lange viel kaltes Wasser laufen lassen", bis es an der Küchenarmatur warm wird (und der Frischwassertank früher leer).
"Lange Leitung[en], also vom Frischwassertank bis "kurz hinter dem Fahrersitz" und wieder zurück (zu Nasszelle und Küchenzeile) macht es der Tauchpumpe auch nicht grad leicht, um diese mehreren Ecken herum Warmwasserdruck bis zum jeweiligen Auslauf aufbauen zu können.
Ganz grob gesagt verringert jeder 90° Bogen die Fließgeschwindigkeit um etwa 10-15%. Je mehr an "Hin-Her" du einbaust, desto dürftiger läuft es dann warm aus dem Duschkopf heraus ;)

Zugleich brauchst du von der Heizung her auch Wärme "nach hinten", also eh einen Heizungsschlauch bis hin zu Stauraum/Gaskasten/Wassertank.

....grübel nochmal, ob du dein Konzept dahingehend nicht noch etwas modifizieren wolltest ;)

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to
Letzte Änderung: 23 Jul 2019 13:44 von Splitter.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2019 13:54 - 23 Jul 2019 13:58 #4982 von Splitter
Splitter antwortete auf Wasserversorgung richtig verlegen

TKM schrieb: Um später warmes Wasser zu haben , muss natürlich eine Kaltwasserleitung zum künftigen Platz der Heizung. Warmwasser geht ja nur von der Heizung an die installierten Mischer.

Sollte das Kaltwasser gleich so installiert werden, dass ich vom Wassertank mit einer kompletten Leitung zu Heizung gehe und von da aus an die Versorgungstellen verteile

Aus dem Vorbeitrag ergibt sich:
Alle Leitungen jeweils so kurz wie möglich (UND zugleich sinnvoll) verlegen.
Also Kaltwasser zur Position des Boilers: JA.
Doch ebenso auch möglichst direkt zur Nasszelle und zur Küchenarmatur. Nicht Kaltwasser auch noch erst über den Umweg zum Boiler unter der Sitzbank und erst von dort aus wieder zurück verteilen.
Besser so wie du dir dies bereits so gedacht hast mit:

TKM schrieb: oder kann man auch vom Wassertank bespw. erst zur Küche, dann zur Dusch und dann zur Heizung?


- Kaltwasser zur Küchenarmatur (der Tank liegt dort dann ja ziemlich direkt dainter)
- Kaltwasser zum Boiler mit Kaltabzweig zur Nasszelle
- Warmwasser vom Boiler zur Küchenarmatur mit Abzweig zur Nasszelle

...also die längere Leitung jeweils durchlaufen lassen, die kürzere Zuleitung als Abzweig einbauen. So hast du über Längen die geringsten Strömungsverluste.

So täte ICH[!] dies ausführen wollen ;)

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to
Letzte Änderung: 23 Jul 2019 13:58 von Splitter.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • TKM
  • Autor
23 Jul 2019 14:03 #4983 von TKM
Super vielen Dank für deine Antwort.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jul 2019 19:27 #4998 von svenotzer
svenotzer antwortete auf Wasserversorgung richtig verlegen
Braucht es denn unbedingt warmes Wasser an der Spüle?
Oder ist das auch mal eben aus der Nasszelle entnommen, wenn man denn mal spült.....

Gruß Sven

Renault mascott, Bj. 2001, 2800ccm, 92 kw, 5,5 Tonnen, Möbelkofferaufbau, Ausbau 2014, Euro 2 :-).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • TKM
  • Autor
23 Jul 2019 20:47 #5000 von TKM

svenotzer schrieb: Braucht es denn unbedingt warmes Wasser an der Spüle?
Oder ist das auch mal eben aus der Nasszelle entnommen, wenn man denn mal spült.....


Hast du auch wieder Recht, dass kann man wirklich von der Dusche entnehmen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2019 06:53 - 24 Jul 2019 07:01 #5004 von Splitter
Splitter antwortete auf Wasserversorgung richtig verlegen
Ich grübel grad über das Warmwasser aus der Dusche für den Kleinen Abwasch ...

- Ich habe (in Fahrtrichtung gesehen) rechts hinten den Frischwassertank mit Pumpe.
- Der Boiler ist links, entweder vorne links unter der Sitzbank oder mit kürzerem Weg hinten links unter dem eingeplanten Querbett.
---> EINE Wasserleitung quert somit schonmal durch den Innenausbau vom Tank zum Boiler.

- wenn ich schon queren muss, machte sich eine zweite querende Wasserführung für das Warme eher nur marginal im Geldbeutel als im Konzept zur Verlegung bemerkbar.
- gibt es überhaupt Wasserarmaturen (für den Küchenbereich am besten mit hohem Auslauf) nur für Kaltwasser und mit Mikroschalter für die Tauchpumpe?

Für den kleinen Ebenmalabwasch von zwei angefetteten Teilen trage ich dafür dann quer durch den Kastenwagen das Warmwasser von der Nasszelle rüber in die Spüle?
OK, als Minimallösung wäre neben einem kleinen Waschbecken-mit-Armatur in der Nasszelle eine extra Duscharmatur mit Schlauch als Zweitauslauf denkbar. Dann müsste ich nicht jedesmal erst den Duschschlauch der Waschbeckenarmatur herausziehen und wieder ins Untergründige am Waschbecken der Nasszelle zurückführen: Ich halte den Schlauch quer durch den Kasten und füllte so das Küchenbecken mit Warmwasser.

Anderer Ansatz: Ich baue mir für die Küche ein "ordentliches" Becken ein, also nicht nur so eine "Wassertasse", und ich verzichte in der Nasszelle komplett auf ein Waschbecken, welches eh zumeist grad mal für ein Handreinhalten dimensioniert ist. Die von Serienausbauern so gerne umgesetzte "schöne Lösung" für ein beengtes Bewegen in der Nasszelle.

Händewaschen und Zähneputzen geht auch prima in einem Küchenwaschbecken direkt gegenüber der Nasszelle. Dann dort natürlich auch gerne mit Warmwasser.
Bei einem hohen Auslauf dabei kann ich sogar auch mal meinen Kopf/Schopf unter solch eine Lösung halten, einen Fuß reinstellen. Alles ohne dabei gleich mit Körperkraft die Einrichtung auseinander zu reißen. Zudem hätte ich in einer Nasszelle-ohne-Becken, nur mit Klöchen und flach an der Wand eingehängtem Duschschlauch dann mehr Bewegungsfreiheit, und nach Duschgebrauch weniger Trockenreiberei mit dem Handtuch, weil weniger Kleinflächen beregnet werden.
Aber auch dazu wäre eine Warmwasserführung vom Boiler zur Küche sinnvoll.

....und ich baute nicht für meine Sicht vom "Heute", sondern mit Aussicht auf die nächsten 10 Jahre und ein "Morgen".
Spätere Nachrüstungen sind IMMER aufwändig (weil dann die Freiräume zugebaut sind) und in Relation zur Erstinstallation auch teurer (weil ich Altes zwecks Nachrüstungen wieder auseinander pflücken müsste).

...alles nur Gedanken, weder Empfehlungen noch Vorgaben ;)

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to
Letzte Änderung: 24 Jul 2019 07:01 von Splitter.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • TKM
  • Autor
24 Jul 2019 07:00 #5005 von TKM
Ich werde genau aus den Gründen auf ein Waschbecken in der Nasszelle verzichten. Das bißchen Hände waschen und Zähne putzen geht nun wirklich prima an der Spüle. Eine Warmwasserleitung mehr von der Nasszelle ausgehend ist aber schnell gelegt.

Mir ist eine Dusche wichtig und genauso wichtig nasse Sachen dort trocknen zu können.

Wo sollte eigentlich am besten das Rückschlagventil installiert werden, vor der ersten Entnahmestelle oder gleich am Wassertank?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2019 07:05 #5006 von Splitter
Splitter antwortete auf Wasserversorgung richtig verlegen
Rückschlagventil (wenn nicht Teil der Tauchpumpe) nahe an der Tauchpumpe.
Sonst hast du jedesmal beim Einschalten (über den in der Armatur integrierten Mikroschalter) erst einmal "Wasserpause", weil der Schlauchteil zwischen Rückschlagventil und Pumpe dann wieder leer gelaufen ist (zurück bis zur Füllstandhöhe im Frischwassertank).

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
24 Jul 2019 09:36 #5007 von haidi
haidi antwortete auf Wasserversorgung richtig verlegen
Ich bin halt eher ein Minimalist und habe deshalb kein Warmwasserbereitung an Bord.
In diesem Fall würde ich den Duschschlauch an der Vorderwand des Badezimmers, eventuell bei der Türe montieren und wenn ich Warmwasser brauche, das Waschbecken mit dem Schlauch anfüllen. Wenn ich fließendes Warmwasser brauch, dann mache ich dort eine Halterung für den Brausekopf.
Geschirr abwaschen, wenn es nicht fett ist, geht auch mit Kaltwasser problemlos.

In diesem Fall kommt der Boiler unter den Sitzkasten, was den Vorteil hat, dass der Warmwasserweg kurz ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum