Druckwasserpumpe wie viel bar?

Mehr
10 Jul 2019 13:25 #4797 von Kawa 2018
Druckwasserpumpe wie viel bar? wurde erstellt von Kawa 2018
Hallo zusammen,

ich plane gerade den Ausbau eine L2H2 Kawa und zermürbe mir gerade den Kopf welche Druckwasserpumpe ich wohl brauche.

Verbaut wird ein 90 Liter Frischwassertank hinten re überm Radlauf und ein Wasserhahn ebenfalls an der rechten Seite. Im Eingangsbereich (auch rechte Seite) soll eine Raumdusche entstehen, so das ich den Schlauch auch mal mit nach draußen nehmen kann. Also alles auf einer Seite und keine langen Wege. Als Elektrikversorgung plane ich neben Solar, Landstrom auch 12 Volt.

Zum sauber werden benötige ich keinen Hochdruckreiniger, aber wieviel bar und Fließgeschwindigkeit ich brauche, um frisch zu werden, weiß ich leider nicht.... Geplant habe ich eine 4 Kammerpumpe von Lilie. Brauche ich dann noch einen Vorfilter, Druckminderer oder andere Dinge?

Habt ihr Tipps für mich? Das wäre super Klasse!

Liebe Grüße
Brigitte


Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jul 2019 13:40 - 10 Jul 2019 14:08 #4798 von Tech
Tech antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?
Hallo Brigitte,

je höher der Druck oder besser die Durchflussmenge ist, desto schneller ist der Tank leer ;)

Mit einer Kurzhaar-Frisur kommst Du auch mit 1,4 bar bzw. 7,5 l/min. klar wenn Du einen entsprechenden Brausekopf hast.
Je größer aber der Brausekopf bzw. dessen Durchfluss ist desto größer sollte die Förderleistung und damit auch der mögliche Druck der Wasserpumpe sein.

Man darf also nicht nur die Pumpe alleine sehen, sondern sollte auch die anderen Komponenten wie Wassertank- und Brausekopf-/Wasserhahn-Größe beachten.

Auch musst Du beachten für welchen Druck der Boiler Deiner Warmwasserbereitung ausgelegt ist.

Ich würde eher zur 7,5 l/min-Pumpe mit 1,75 bar tendieren.
Weniger ist manchmal mehr ;)
(Hier wären 90 Liter nach 12 Minuten verbraucht)

Zusätzlich ist ein Druckausgleich zu empfehlen:
selbstausbauforum.de/forum/wasser-abwass...sseranlage.html#4552

Empfohlener Filter für die Frischwasser-Betankung:
www.amazon.de/gp/product/B071RQH5S8
Letzte Änderung: 10 Jul 2019 14:08 von Tech.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Jul 2019 23:09 #4804 von Kawa 2018
Kawa 2018 antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?
Hallo,

Verstehe ich das richtig? Erst kauft man sich eine Druckwasserpumpe mit z.B. 1.75 bar und dann kauft man sich einen Druckminderer, den man dann auf die Barzahl des Boilers einstellt?
Ich plane eine Dieselstandheizung (Planar 2D / 2kw mit 12 V / 500 W / 220 V und einen Boiler, der 1-1.5 bar verträgt.

- Also würde ich den Druckmindrer auf 1 bar einstellen?

- Ist den nicht in der Serie „Soft 12 V / 7.5 Liter / 1.75 bar Lilie (LS4122) ein Druckminderer eingebaut?

- Ebenso benötige ich bei dieser Pumpe doch auch keinen Druckausgleichstank, oder?

- Zu welcher Boilergröße 6 oder 10 Liter würdet ihr mir für zwei Personen, 2-3 Tage autark stehen raten? Sind 6 Liter zu klein?

- Muss ich beim Kauf beim Wasserhahn auf was achten?

- Habt ihr eine Duscharmatur-Empfehlung mit Start-Stopfunktion am Duschkopf?

- Kennt ihr einen vernünftigen Duschschlauch, der sich auch gut herausziehen lässt, aus was auch immer? (Ist noch nicht geplant...)

- Baue ich nach dem Frischwassertank einen Absperrhahn ein?

Jetzt wisst ihr, wie es in meinem Hirn zur Zeit aussieht, Fragen über Fragen. Und dieses nur zu dem Thema Wasserversorgung... Es werden bestimmt noch so einige andere Fragen kommen.

Bis jetzt sage ich schon einmal DANKE...
Brigitte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2019 00:28 #4805 von Tech
Tech antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?
Für einen Heißwasserbereiter der maximal 1,5 bar aushält nimmst Du die kleinste Druckpumpe mit 1,4 bar Abschaltdruck und 7,5 l/min.

Für eine Druckpumpe braucht man auf jeden Fall einen Druckausgleichsbehälter.

Für 2 Personen ist ein 10 Liter-Wasserbereiter optimal; 6 Liter sind zu gering.

Die Duscharmatur kannst Du erst testen wenn die Anlage komplett einsatzbereit ist.
Wenn diese nämlich zu viele oder zu große Löcher hat rinnt hier nur das Wasser raus.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2019 07:42 - 11 Jul 2019 07:44 #4806 von Splitter
Splitter antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?
So eine Eruckwasserpumpe ist schon etwas Goiles.
Hatten wir in unseren beiden Weißware-WoMos auch 3x gehabt.

- So eine Druckwasserpumpe quittiert sich auch bei Trockenlauf nicht so schnell ihren Dienst mit technischem Tod.
Frostsicher ist sie dennoch nicht, daher steht zu den oben genannten 2 Weißwaremobilen auch das "3x gehabt". Man (und auch frau) lernt eben auch aus den eigenen Fehleinschätzungen. Also gehört solch eine Pumpe nicht dorthin verbaut, wo sich nach der Winterentleerung des Wassersystems noch Restwasser sammeln und festfrieren könnte.

- Abhängig vom Einbauort ist es so aber auch Jahr für Jahr eine kleine Anlauftortur gewesen, diese nach der Winterpause wieder ans Laufen zu kriegen: Einmal trocken pumpte sie dann eben auch nur Luft und brauchte zur Funktion dann in jedem Frühjahr gezielten Wassereinlauf in die dann ja ebenfalls wasserleere Zuleitung, bevor die Anlage dann brauchbar nachpumpen konnte.

- Bei beiden Serienmobilen war kein Druckausgleichsbehälter verbaut. Dafür dann immer wieder über den Tag verteilt (und auch "plötzlich" in der Nacht kurze Anlaufgeräusche zu neuerlichem Druckaufbau. Das ist dann eine bestens hörbare Geräuschkulisse, die einen schonmal hochschrecken lassen könnte. Auch eine Lagerung an frei beweglicher, gummigepufferter Aufhängung hat diese Geräuschentwicklung nur mäßig gemindert: Ist eben ein bestens hörbarer Arbeitsmotor in Verbund mit der großen "Lautsprecherbox Kastenwagen". Ein Druckausgleichsbehälter sorgt bei Nichtgebrauch hierbei für Ruhe.

- Die zugehörigen Wasserauslauf-Armaturen sind dann ebenfalls Druckwasserarmaturen und keine Niederdruckarmaturen mit integriertem Mikroschalter. Das ist in etwas vergleichbar mit dem Unterschied heimischer Wasserarmaturen: Auch da gibt es Druckwasserarmaturen für den Direktanschluss z.B. an Durchlauferhitzer und Niederdruckarmaturen (dort dann ohne Mikroschalter) für die bekannten 5L-Heißwassergeräte.

- Jetzt haben wir im Kastenwagen eine Tauchpumpe im Frischwassertank. Duschen geht damit ebenfalls, auch wenn da dann kein "steifer Strahl" aus dem kleinen Brausekopf kommt. Diese läuft nur bei Wasserentnahme an und tut voll was sie soll: Wasser fördern.
Wo für größere Wohnmobile mit einem längeren Leitungssystem eine Druckwasserpumpe sicherlich von Vorteil sein kann, reicht für die recht übersichtliche Wasserinstallation in einem kleineren Kastenwagen so auch eine Tauchpumpe (welche es schließlich ebenfalls mit unterschiedlichen Fördermengen zu kaufen gibt).

- Wir sind zu zweit, duschen somit nach vergleichbarer Tagesgestaltung auch häufig beide nacheinander.
Da sind 10L Warmwasser schon Klasse und ich wollte diese nicht - aus welchen Gründen auch immer - auf 6L begrenzt wissen.

....du hast nicht nach jedem der hier vorgeschriebenen Punkte gefragt, ich habe sie dir dennoch mal für deine Kopfplanung mit hier reingesetzt ;)

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to
Letzte Änderung: 11 Jul 2019 07:44 von Splitter.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2019 21:35 #4823 von Kawa 2018
Kawa 2018 antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?
Wow, vielen Dank für die guten Infos in euren Antworten. Jetzt bin ich doch schon ein bisschen schlauer...

Werde mir die Tage noch einmal Gedanken machen, ob ich wirklich eine Wasserdruckpumpe brauche.

Bis dahin liebe Grüße
Brigitte

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2019 21:50 - 11 Jul 2019 21:51 #4826 von Tech
Tech antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?

Kawa 2018 schrieb: Werde mir die Tage noch einmal Gedanken machen, ob ich wirklich eine Wasserdruckpumpe brauche

Ein Blick in den Spiegel hilft Dir auch dabei: Kurzhaarschnitt oder wallendes Langhaar
Letzte Änderung: 11 Jul 2019 21:51 von Tech.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2019 22:03 #4827 von Splitter
Splitter antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?
Bei Langhaar dauert die Spülung dann einfach nur etwas länger (wenn man keine Druckwasserpumpe hat).
Frag' dazu einfach meine Eva, ich mach ihr ja immer die Spülung ;)

Viel Wasser läuft eh sauber und ungenutzt am eigentlichen Verwendungszweck vorbei: z.B. wenn man sich die Hände grad einseift und bis man sich diese dann wieder abspült.
Mit der Druckwasserpumpe geht da mehr durch den Perlator, mit der Tauchpumpe so dann weniger.

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2019 23:01 #4828 von Kawa 2018
Kawa 2018 antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?
Sollte ich mich für eine Tauchpumpe entscheiden, ist es dann trotzdem möglich den Wasserhahn in der Küche mit einem Fussschalter zu bedienen? Das möchte ich sehr gerne haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Jul 2019 23:57 #4829 von svenotzer
svenotzer antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?
Der fussschalter geht eigentlich gerade nur bei der tauchpumpe!!

Die druckwasserpumpe stellt Dir im Endeffekt ein wassersystem wie zuhause zur Verfügung. Da hast du auf der Leitung permanent Druck und brauchst nicht zu jedem Abnehmer eine 12 Volt Leitung legen, die dann die Pumpe ansteuert.

Bei nur einem Abnehmer mit kurzem weg würde ich dir eine tauchpumpe mit entsprechender Fördermenge empfehlen.

Wir haben bei uns eine druckpumpe mit 12 Liter /min. Und eine spülarmatur von großen Discounter. Hier ist es mit dem heimischen Anschluss vergleichbar.

Unsere Pumpe saugt auch trocken an. Damit hättest du das umständliche Befüllen der Leitung nicht, wie Ralph es beschrieben hat.

Gruß Sven

Renault mascott, Bj. 2001, 2800ccm, 92 kw, 5,5 Tonnen, Möbelkofferaufbau, Ausbau 2014, Euro 2 :-).
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2019 07:04 - 12 Jul 2019 07:14 #4830 von Tech
Tech antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?

Kawa 2018 schrieb: Sollte ich mich für eine Tauchpumpe entscheiden, ist es dann trotzdem möglich den Wasserhahn in der Küche mit einem Fussschalter zu bedienen?

Bei Tauchpumpen ist es sogar noch einfacher:
Wasserhähne für Tauchpumpen haben im Wasserhahn einen Schalter der die Pumpe aktiviert.
Wenn also der Wasserhahn "aufgedreht" wird läuft gleichzeitig die Pumpe.

Dazu käme eventuell dieser Plan in Frage: selbstausbauforum.de/forum/elektrik/404-...laene.html#gallery-1
(damit Du nicht planlos bleibst :lol: )

Hier mal eine Wasserhahn-Übersicht: reich-web.com/produkte/wasserarmaturen/
Letzte Änderung: 12 Jul 2019 07:14 von Tech.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2019 08:13 #4835 von Splitter
Splitter antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?

Kawa 2018 schrieb: Sollte ich mich für eine Tauchpumpe entscheiden, ist es dann trotzdem möglich den Wasserhahn in der Küche mit einem Fussschalter zu bedienen? Das möchte ich sehr gerne haben.


Genau DAS hatte ich mir bei dem damaligen Selbstausbau meines VW T3 so entschieden und umgesetzt:
Da die Tauchpumpe elektrisch über den Schalter in der Wasserarmatur geschaltet wird, kann dies so auch ein zwischengesetzter Fußtaster. Lichtschalter als Taster für die häusliche 230V Installation sind nach Farbe und Formgebung frei wählbar, haben eine recht kleine Einbautiefe und passten bei mir im VW Bulli so bestens in die Bodenplatte eingelassen :)

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2019 08:23 #4836 von Tech
Tech antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?

Splitter schrieb: Lichtschalter als Taster für die häusliche 230V Installation ...

... sind meist für eine 12-Volt-Installation ungeeignet, weil deren Kontaktabstand zu gering ist.
Dadurch kann beim Öffnen des Stromkreises ein Lichtbogen entstehen der die Kontakte verbrennt.

Für die 12-Volt-Installation deshalb also auch geeignete Schalter und Taster verwenden ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2019 08:42 #4837 von Splitter
Splitter antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?

Tech schrieb:

Splitter schrieb: Lichtschalter als Taster für die häusliche 230V Installation ...

... sind meist für eine 12-Volt-Installation ungeeignet, weil deren Kontaktabstand zu gering ist.
Dadurch kann beim Öffnen des Stromkreises ein Lichtbogen entstehen der die Kontakte verbrennt.

Für die 12-Volt-Installation deshalb also auch geeignete Schalter und Taster verwenden ;)


Das "kann", was dein Argument von der technischen Sicht her nicht außer Kraft setzen soll.

Bei einer Tauchpumpe fließen "in Arbeit" in etwa 3-4A durch die Leitung, das ist durchaus schon "eine Hausnummer".
Im häuslichen Bereich wären das in etwa geschaltete 900W.
Der Fußtaster (herkömmlicher Lichttaster für die 230V Installation aus dem Baumarkt) hatte in unserem VW Bulli allerdings über 9 Jahre hinweg bestens seinen Dienst getan (dann wechselten wir auf ein ALkovenmobil). Bei verschmorten Kontakten wäre ein Austausch sicherlich weder ein technisches noch ein finanzielles Desaster gewesen (auch im Ausland gibt es Lichttaster).

Aus heutiger Sicht und Wissen täte ich dafür dann z.B. den Schalttaster einer elektrischen Trittstufe nehmen. Diese lässt "in Arbeit" auch einige Ampère fließen, der Schalter ist dafür ausgelegt.

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2019 09:21 - 12 Jul 2019 09:23 #4840 von Tech
Tech antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?

Splitter schrieb: Bei einer Tauchpumpe fließen "in Arbeit" in etwa 3-4A (Gleichstrom *) durch die Leitung, das ist durchaus schon "eine Hausnummer".
Im häuslichen Bereich wären das in etwa geschaltete 900W (Wechselstrom).

* Als Gleichstrom wird ein elektrischer Strom bezeichnet, dessen Augenblickswerte der Stromstärke sich zeitlich nicht ändern.

Deshalb brauchen Schalter für eine 12-Volt-Gleichstrom-Installation einen größeren Kontaktabstand.
Bei Wechselstrom reißt ja praktisch der Strom für einen kurzen Augenblick ab. Ein Lichtbogen kann sich nicht dauerhaft halten und es funkt nur kurz.
Letzte Änderung: 12 Jul 2019 09:23 von Tech.
Folgende Benutzer bedankten sich: Splitter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2019 10:06 #4841 von bkick
bkick antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?
@ Brigitte,
ich möchte Dir kurz meine Überlegungen vor meine Ausbau kundtun.
Wollte ein technisch funktionierendes aber einfaches System.
90 Liter am Radkasten, Tauchpumpe, Wasserhahn mit Schalter. Fussschalter und Lichtschalter dazwischengeschaltet. So kann ich per Fussschalter das Wasser ein- und ausschalten, wenn ich den Fuss nicht frei habe oder vor dem Schalter ein Fahrrad steht, überbrücke ich den mit dem Lichtschalter den Fusschalter und schalte den Wasserhahn ganz normal.
Pumpe ist eine Reich Powerjet 1,8 bar, 22l. Und ein Reich Trend S Einhebelmischer. Sonst brauchst Du nix! Funktioneirt einfach wie es soll und ist sehr wassersparend. Warmwasser machen wir im Wasserkocher, das kostet nix weil er am Solar hängt. Geduscht wird aus dem 10 liter Kanister.

Grüsse
Bruno
boxer x290 2016| 130ps | 3,5to | Eigenausbau
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jul 2019 10:07 - 12 Jul 2019 10:08 #4842 von bkick
bkick antwortete auf Druckwasserpumpe wie viel bar?

Tech schrieb:

Splitter schrieb: Bei einer Tauchpumpe fließen "in Arbeit" in etwa 3-4A (Gleichstrom *) durch die Leitung, das ist durchaus schon "eine Hausnummer".
Im häuslichen Bereich wären das in etwa geschaltete 900W (Wechselstrom).

* Als Gleichstrom wird ein elektrischer Strom bezeichnet, dessen Augenblickswerte der Stromstärke sich zeitlich nicht ändern.

Deshalb brauchen Schalter für eine 12-Volt-Gleichstrom-Installation einen größeren Kontaktabstand.
Bei Wechselstrom reißt ja praktisch der Strom für einen kurzen Augenblick ab. Ein Lichtbogen kann sich nicht dauerhaft halten und es funkt nur kurz.


Ich habe bei mir zwei Hausstrom Lichtschalter eingebaut, einen fürs Licht und den anderen für ein Magnetventil.
Mal sehn wie lange die das aushalten.

Grüsse
Bruno
boxer x290 2016| 130ps | 3,5to | Eigenausbau
Letzte Änderung: 12 Jul 2019 10:08 von bkick.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum