Tauchwasserpumpe oder Druckwasserpumpe ?

Mehr
06 Feb 2019 09:32 #1753 von Splitter
Tauchwasserpumpe oder Druckwasserpumpe ? wurde erstellt von Splitter
Vor- und Nachteile, die Gründe zu eurer Wahl? Funktionieren tun sie beide.
Auf den ersten Blick ist die Tauchwasserpumpe die preiswerte Möglichkeit.

Gibt es noch andere Gründe als "Preis wert", sich vielleicht doch besser zu einer Druckwasserpumpe entscheiden zu wollen?
Was sind eure Gründe zum Für/Wider/Weshalb, wo ihr als Selbstausbauer ja die freie Wahl habt?

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 10:26 - 06 Feb 2019 10:30 #1760 von BedaBua
Die jetzige "Wasserversorgung" bei mir im "Bädale" ist relativ minimalistisch. 2x 16 Liter Weithalskanister, Comet Tauchpumpe Comet Wasserhahn, fertig!
Geplant ist folgendes: Stadtwasseranschluß, Kleinboiler (evtl. Truma Therme) für die Warmwasserversorgung, Kombihahn
Zusätzlich aber bleibt die jetzige Anlage bestehen, als Versorgungseinheit beim autarken Stehen (dann ist zumindest Kaltwasser vorhanden). Und eine Druckpumpe ist in beiden Fällen nicht nötig! Spart Gewicht und Energie!
Jetzt fragen sich bestimmt welche warum ich die Anlage nicht gleich komplett im geplanten Zustand gebaut habe. Hauptgrund waren die Mehrkosten ~ 4-5 Hundert Euro und die Frage, ob eine Warmwasseranlage definitiv nötig ist.

Opel Movano A; Bj.:2001; L2H2; 2,8 Dti;
Letzte Änderung: 06 Feb 2019 10:30 von BedaBua.
Folgende Benutzer bedankten sich: lordofchaos

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 11:50 #1763 von bkick
da ich bei mir auf sinnvolle und einfache Technik gesetzt habe, habe ich eine Tauchpumpe mit relativ hohem Druck von Reich eingebaut und einen schönen Reich Wasserhahn dazu. Mit Rückschlagventil in der Leitung funktioniert das einwandfrei.
Bei einer Druckpumpe brauchst Du auch noch einen Druckausgleichsbehälter. Damit sprachen die Kosten und das Gewicht gegen diese Lösung. Weniger Technik = weniger Ausfälle!

Grüsse
Bruno
boxer x290 2016 | l3h2 | 130ps | 3,5to | Eigenausbau

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 13:22 #1765 von Splitter
@bkick Deine Antwort gefällt mir, Bruno :)
"Raum ist in der kleinsten Kiste", doch alles will letztendlich darin dann aber auch untergebracht werden.
Druckwasserpumpe verkrümelt sich nicht im Frischwassertank, und ja, den Ausgleichsbehälter hatte ich bei meiner Überlegung noch nicht im Kalkül gehabt. Nochmal Platzbedarf. Danke für den Hinweis.

Gibt es denn grundsätzliche Vorteile einer Druckwasserpumpe (dann mit Ausgleichsbehälter) gegenüber einer Tauchpumpe?
Wir hatten sowas mal in einem im Grunde noch recht kurzen Miet-Alkovenmobil gehabt. da schnarrte dann zwischendurch immer wieder mal kurz die Pumpe zum Druckaufbauen. Wohl weil dort kein Ausgleichsbehälter verbaut gewesen war.
Die Druckwasserpumpe dort dürfte aber Serienausstattung gewesen sein.
Warum wird so'n Zeugs da dann überhaupt verbaut? (ich kärcher ja beim Duschen nicht meine Haarwurzeln ab)

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 14:15 #1766 von Poly
Fließendes Wasser? - Unverzichtbar!

Man kann auch mal 1..2.. Tage ohne, aber dann setzt die Verwahrlosung ein.
Mein erstes selbstgebautes Camping-Hazweioh-System bestand aus einem 20L-Kanister mit winziger 12V-Tauchpumpe. Beides im Küchenblock des Intercamp-355 untergebracht. Hat über zehn Jahre Familien-Großcamping durchgehalten.

Hoher Wasserdruck an mehreren Hähnen? - Luxus!

Manche brauchen unbedingt den morgendlichen Niagarafall. Ich daheim auch. Sorgt aber im Kasten dafür, dass der Tank schneller leer wird. Außerdem atmet man den Sprühnebel ein. Bei lauwarmen Duschwasser - Legionellengefahr. Wer im Kasten duschen will, sollte an sparsamen Wassereinsatz und an eine Handbrause mit Schnellstop denken, die das Wasser gezielt an die Stellen bringt wo es gebraucht wird. Hat sich in fünf Jahren Kastenleben bestens bewährt. 1 x Duschen pro Teilnehmer unter 10 Litern.


Bekannte Hinterhältigkeit von Druckpumpen.

Sobald der Druck im System sinkt, schaltet sich die Pumpe ein. Klassische Regelung. Das kann dich schon mal nachts aus dem ersten Schönheitsschlaf wecken, wenn es durch Abkühlung eintritt. Schlimmer, wenn es durch eine kleine Undichtigkeit passiert. z.B. eine aufgefrorene Armatur. Klassiker: ein vom Eis herausgepresster Anschlusschlauch. Die Pumpe schaltet sich immer wieder ein und (falls es unentdeckt bleibt) drückt sie nach und nach den ganzen Tankinhalt durch die undichte Stelle ins Kasteninnere.
;-(

Tauchpumpen sind weniger hinterhältig.
Poly

Hier: virtueller Kastenausbau für Dekozwecke
Im wahren Leben: Pössl Roadcamp-R (mit Umbauten)
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 15:44 #1768 von Splitter

Poly schrieb: Tauchpumpen sind weniger hinterhältig.
Poly


...na dann hoffe ich mal, das sich hier im Selbstausbauforum alles nur "Tauchpumpen" rumtreiben :P

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 15:50 #1769 von stema
Moin !
Tauchpumpe, weil geringer Aufwand und unterwegs ( wenn Ersatz dabei ist ;) ) einfach zu tauschen.
Außerdem wie poly schreibt, sie sind weniger hinterhältig ....:silly: :silly: :lol:

Gruß Mathias

Hauptsache unterwegs...:-):-) Viele Grüße Mathias
Concorde Compact , Bj 2017, Jumper L2H3,Euro 6

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 16:40 #1773 von svenotzer
svenotzer antwortete auf Tauchwasserpumpe oder Druckwasserpumpe ?
Tja,
Ich bin eine druckpumpe:-)

Das aus drei Gründen:

1. Ich wollte eben einen vernünftigen Wasserstrahl.

2. unkompliziert weitere Abnehmer installieren u.a. Außerhalb um das MTB ordentlich abspritzen zu können.

3. war ein gasdurchlauferhitzer mal angedacht.

Bei mir ist kein druckbehälter verbaut. Nachpumpen tut unsere Pumpe bisher nicht.

Durch einen separaten Schalter kann die Pumpe bei bedarf eingeschaltet werden. Das reduziert das Risiko des in den Kasten leerpumpen, sollte mal ein Schlauch abrutschen.

Platz und gewichtsprobleme haben wir bei unserem dicken ja nicht.

Wir haben unter dem Wagen 70 l frischwasser und 100 l Abwasser verbaut.

Gruß Sven

Gruß Sven

Renault mascott, Bj. 2001, 2800ccm, 92 kw, 5,5 Tonnen, Möbelkofferaufbau, Ausbau 2014, Euro 2 :-).
Folgende Benutzer bedankten sich: Splitter, Kawa 2018

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 16:45 #1774 von Zepp
Ich benutzte sowohl Tauch-, als auch Druckpumpen in meinen verschiedenen Fahrzeugen, in meinem jetzigen wieder mal eine Druckpumpe. Eigentlich 2, eine für das Brauchwasser und eine zweite, damit ich nach dem Duschen in meinem Camper die Duschwanne entleeren kann (die ist nämlich unter dem Niveau des Abwassertankes).
Diese Druckpumpe ist ohne Ausgleichsbehälter montiert und damit sie nicht unkontrolliert bei Druckabfall anlaufen kann, schalte ich sie nach Gebrauch mit einem zusätzlichen Schalter aus. Dieser Schalter ist beleuchtet und mittig ober der Schiebetür montiert, damit er auch nicht zu übersehen ist.
Was jetzt besser ist, weiß ich aber auch nicht.
Martin

Martin auf einem Dangel Boxer
"Die Welt ist wie ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 17:05 #1776 von Splitter
@Zepp
Martin? Wofür auch für das Brauchwasser eine Druckwasserpumpe (bzw. überhaupt eine dafür?)

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 17:08 #1777 von Splitter

svenotzer schrieb: Tja,
Ich bin eine druckpumpe :-)

Gruß Sven


HEY!, habe dich hier bisher noch nicht als hinterhältige Tauchpumpe erleben können! *schenkelklopf*
...aber für bissl Druck über's Beitragsschreiben, da gebe ich dir mit "Druckpumpe" gerne Recht :P ;)

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 19:54 #1794 von Zepp

Splitter schrieb: @Zepp
Martin? Wofür auch für das Brauchwasser eine Druckwasserpumpe (bzw. überhaupt eine dafür?)

Brauchwasser ist für mich das Wasser, welches ich brauche. Und dafür benötigt man halt eine Pumpe.
Oder wie hast du das jetzt gemeint?
Die Vorteile hat ja der Sven recht gut erklärt.
Martin

Martin auf einem Dangel Boxer
"Die Welt ist wie ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 20:30 #1799 von Splitter
Tschulige Martin, hab das mit Grauwasser vergewechselt *mea culpa*
:blush:

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to
Folgende Benutzer bedankten sich: Zepp

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 20:39 #1800 von Zepp
Hab' ich mir fast so gedacht :P
Also ich brauche die zusätzliche Grauwasserpumpe, da der Abwassertank im Heck höher liegt, als die Duschwanne. So kann das Wasser also nicht von selbst durch Gefälle ablaufen. Hier geht dann sowieso nur eine Druckpumpe und die ist geschützt gegen Trockenlaufen.
Martin

Martin auf einem Dangel Boxer
"Die Welt ist wie ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 21:09 #1801 von kawarema
Ich hatte beides und kann daher vergleichen. Für mich kommt nur eine Druckpumpe in Frage. Auf einem meiner früheren Boote hatte ich mal ein Tauchpumpensystem. Das hat zum einen keinen vernünftigen Druck erzeugt, zum anderen waren ständig diese billigen (gemeint ist die Qualität, nicht der Preis) Plastikarmaturen mit Schalter aus dem Campinghandel kaputt.

In meinen Kastenwagen kommt ein Drucksystem mit Ausgleichsbehälter, Boiler und allem was dazu gehört. Vor allem vernünftige Haushalts-Mischbatterien. Ein solches System habe ich auf meinem Segelboot seit fast 10 Jahren, ohne jegliche Ausfälle.

Eine 2. Pumpe zum Abpumpen der Dusche ist auf Booten Usus. Funktioniert bei mir auch seit 10 Jahren ohne Ausfälle. Lediglich der Filter muss gelegentlich gereinigt werden.
Ich halte das auch für Wohnmobile für sinnvoll, um den Abwassertank höher legen zu können und die Abwasserrohre nicht unterhalb des Rahmens führen zu müssen. Es geht nichts über Bodenfreiheit, zumindest unter meinen geplanten Einsatzbedingungen.

Schöne Grüße
Bodo

Renault Master III, L3H3
Folgende Benutzer bedankten sich: Zepp, svenotzer, Kawa 2018

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Feb 2019 22:55 #1821 von svenotzer
svenotzer antwortete auf Tauchwasserpumpe oder Druckwasserpumpe ?
Wofür benötigt man denn den ausgleichsbehälter?
Im Haus damit die Rohre nicht schlagen, so weit ich weiß.
Aber bei flexiblen Schläuchen?

Gruß Sven

Renault mascott, Bj. 2001, 2800ccm, 92 kw, 5,5 Tonnen, Möbelkofferaufbau, Ausbau 2014, Euro 2 :-).

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Feb 2019 07:30 #1827 von kawarema
Damit die Pumpe nicht ständig taktet.

Schöne Grüße
Bodo

Renault Master III, L3H3
Folgende Benutzer bedankten sich: Splitter, Kawa 2018

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Feb 2019 08:40 #1829 von svenotzer
svenotzer antwortete auf Tauchwasserpumpe oder Druckwasserpumpe ?
Taktet heißt anspringt?
Tut sie bei uns nicht. Wasser auf sie springt kurz drauf an, zu sie hört kurz drauf auf zu pumpen.
Bisher ist aber auch nur ca 1,5 m Schlauch dran zur Spüle. Vielleicht haben wir das Problem deshalb nicht?!

Gruß Sven

Renault mascott, Bj. 2001, 2800ccm, 92 kw, 5,5 Tonnen, Möbelkofferaufbau, Ausbau 2014, Euro 2 :-).

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Feb 2019 13:19 #1842 von Splitter
Tach Sven, genau deine Kurzverbindung dürfte der Grund dafür sein, dass die Druckwasserpumpe bei dir nicht zwischendurch immer wieder mal kurz anspringt.

Hättest du lange Leitungen verlegt, dazu noch zu mehreren Entnahmestellen, das Ganze dann auch noch getrennt für Kalt/Warm, würde die Pumpe spätestens nach Abkühlung des Warmwassers kurz wieder Druck aufbauen.

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to
Folgende Benutzer bedankten sich: svenotzer, Kawa 2018

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Feb 2019 11:46 #2266 von kawazacki
kawazacki antwortete auf Tauchwasserpumpe oder Druckwasserpumpe ?
Es gibt Druckpumpen mit integriertem Bypassventil, dann ist kein Ausgleichsbehälter nötig.
Ich habe die Seaflo 42 verbaut und das funktioniert einwandfrei ohne pulsieren bei kleiner Hahnöffnung, am Anfang muss die Pumpe nur über 2 Stellschrauben (Abschaltdruck, Bypassdruck) auf das jeweilige System justiert werden.

Boxer L2H2
Folgende Benutzer bedankten sich: svenotzer

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum