TTT Trocken-Trenn-Toilette

Mehr
22 Jan 2019 18:33 - 22 Jan 2019 18:35 #880 von Poly
TTT Trocken-Trenn-Toilette wurde erstellt von Poly
Der Peter (@Passat) hats herausgefordert *grins*

Wir haben mit unserem Fertigkasten eine Toilette mitgekauft. War schon eingebaut. Sieht eigentlich ganz gut aus und funktioniert bisher tadellos. Sie nimmt wenig Platz weg und was man ihr anvertraut, schließt sie zuverlässig ein. Ihr Fassungsvermögen passt wunderbar zum ebenfalls mitgelieferten Wassersystem. Sobald die Klokassette dran ist, schwappt auch schon wieder genug Duschwasser in der schwarzen Box unter dem Kasten. On Tour gehts deshalb alle zwei bis drei Tage an eine Entsorgungsstation. (Bisher dank Internetverzeichnissen immer eine gefunden.) Dort wird die Kassette mit wenigen Handgriffen ausgeleert und das Abwasser abgelassen. Meistens findet man dort auch Frischwasser, so dass man an einem Ort alles Notwendige erledigen kann. Immer wieder ein gutes Gefühl, wenn der Kasten in einem Rutsch "aufgeklart" ist.

Wohin man schaut, bauen nun immer mehr Leute ihre perfekt durchkonstruierten Kassettenklos aus und ersetzen sie durch einfache Holzkisten mit seltsamen Zweiloch-Trichtern, die (vor allem für Frauen) umständlich zu bedienen sind, nie ganz dicht sind und ganz neue Entsorgungsplätze erfordern. Da werden dann provisorische Pippikanister und dicke schwere Mülltüten mit halbtrockenem "Gemenge" durch die Gegend geschleppt und (ja wohin eigentlich) abgekippt?

Warum nur?
;-)
Poly

Hier: virtueller Kastenausbau für Dekozwecke
Im wahren Leben: Pössl Roadcamp-R (mit Umbauten)
Letzte Änderung: 22 Jan 2019 18:35 von Poly.
Folgende Benutzer bedankten sich: Splitter, stema

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Jan 2019 20:55 - 22 Jan 2019 20:57 #889 von Passat
Passat antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Du hast es so gewollt: Die Evolution schreitet voran.

Die Dramaturgie:
Angefangen habe ich mit Thetford-Schlumpfblau, das funktionierte gut.
Dann kam Profi-Bautoiletten-Zusatz, der war günstig und ergiebig, hat aber nicht verflüssigt.
Dann habe ich eine SOG eingebaut, um die Geruchsbelästigung während der Verrichtung zu minimieren. Hat funktioniert.
Dann kann man auch auf Zusätze verzichten. Das geht auch gut, allerdings auch ohne Verflüssigung.

Eine optimale Entsorgungsstation habe ich erst einmal vorgefunden. Ein Loch im 45°-Winkel, 15cm im Durchmesser in 70cm Höhe, und im Freien.
Meistens sind es enge Kabuffs mit diesem großen, trichterförmigen Edelstahlbecken, die so unberechenbar spritzen, dass die Umgebung entprechend aussieht. Zu Hause, in der normalen Toilette, geht es meist auch nicht ohne Spritzer. Wenn man keinen verflüssigenden Zusatz nutzt, kommen die Feststoffe irgendwann im Schwung heraus.

Da ist es für mich verlockend, wieder einen Schritt zu machen, der den Komfort erhöhen könnte. Längere Nutzungszeiten des Feststoffbehälters, Entsorgung im Beutel. Saubere Entsorgung der Flüssigkeit im Kanister.

Noch fehlt mir der Mut die C200 dafür zu modifizieren. Das ist nicht mal eben rückbaubar.

Peter

Fiat Ducato X250 Tischlerausbau
Letzte Änderung: 22 Jan 2019 20:57 von Passat.
Folgende Benutzer bedankten sich: Poly

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 00:22 - 23 Jan 2019 01:45 #904 von Poly
Poly antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Hallo Peter,
Vielleicht kann ich es dir ja ausreden.

Zusatz.
Schon mal organische Säure als Zusatz probiert? Zitronensäure oder Äpfelsäure oder dieses Gemisch (Bigsan). Das verflüssigt ziemlich gründlich und hinterlässt (bis zum Füllstand) eine blitzsaubere Kassette.

Papier,
das sich wirklich auflöst. Gibts auch preiswert. (z.B. Werra-Krepp oder Kriepa-dreilagig) Kann man leicht vorher mal mit klarer Ersatzflüssigkeit aus dem Wasserhahn testen. Schon lässt sich das Gemenge wie nix aus der Box schütten. Mit einem Schwapp und ohne Reste. Kennen wir gar nicht anders.

Technik.
Ob es dabei spritzt, liegt eher an der Erfahrung und am richtigen Timing. Man wird im Laufe der Jahre immer besser. Sobald man sich auf die eigene Motorik und auf den Aggregatzustand des Inhalts verlassen kann, geht man auch nicht mehr so zaghaft zur Sache.

Spritzer.
Trichter mit geraden Wänden kann man völlig spritzerfrei benutzen. Getestet an vielen Entsorgungsplätzen quer durch Europa. Ein einziges mal hatten wir ein hinterhältiges Becken. Auf einem Thermenstellplatz nahe der tschechischen Grenze. Das war halbkugelig und wenn man nicht genau in die Mitte traf, stieg an der gegenüber liegenden Seite eine braune Fontäne senkrecht in die Höhe. Ne Fehlkonstruktion.

Geruch.
Viele TTT-ler erzählen: Stinkt nicht! Sie sollten mal Besuch in ihren Kasten lassen und den fragen. Wahrscheinlich wird er höflich lügen und sich dann schnell wieder verabschieden. Man gewöhnt sich an Gerüche, die immer da sind, und nimmt sie selbst nicht mehr wahr. Wird natürlich jeder Umbauer abstreiten. Kann ja nicht sein, dass das Ganze ne Fehlinvestition war.

Gesundheit.
Das Zeug landet mitsamt quicklebendigen Kleinlebewesen in Müllsäcken - und die? Eigentlich sollte es anschließend ein Jahr nachkompostieren, damit die Keime abgetötet sind. Wer einen eigenen Garten hat, könnte das so machen. Die meisten Säcke werden aber in Mülltonnen landen. Kleine Windelpäckchen von Säuglingen toleriert man gewöhnlich. Solange der Trend erst losgeht, kann man sich hinter denen verstecken. Sobald Stellplatzbetreiber Mülltonnen bis oben voll getrockneter Erwachsenen-Kacke finden, werden sie sich wehren. Das ist schließlich hochansteckender Sondermüll. Dann hagelts Verbote.

Komfort.
Ich sehe keine Verbesserung des Komforts. Die Verrichtung wird umständlicher. Geht was daneben, muss man ins Loch greifen und händisch mit Essig oder Zitronensaft wegwischen. Zum Entsorgen muss man zweimal gehen. Öfter mit dem Kanister, vielleicht nicht so oft mit dem Müllsack. Muss man gar nicht mehr zur Entsorgungsanlage? Wer im Kasten duscht, muss sowieso alle zwei bis drei Tage Grauwasser ablassen. Na gut, manche schränken die Hygiene ein. Andere basteln ferngesteuerte Ventile an den Tank und erledigen das Ablassen (bevorzugt bei Regenwetter) unterwegs. Aber sogar die müssen ab und zu an einen Wasserhahn.

Anatomie.
Die letzte Entscheidung sollte man der Frau überlassen. Die muss ja auch irgendwie zielen und treffen. Meine hat ne klare Meinung dazu geäußert.

Grüße vom Poly

So, jetzt müsste wieder Fürsprache kommen...
;-)

Hier: virtueller Kastenausbau für Dekozwecke
Im wahren Leben: Pössl Roadcamp-R (mit Umbauten)
Letzte Änderung: 23 Jan 2019 01:45 von Poly.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tech

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 09:29 #926 von Maren
Maren antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Ich habe vor bei uns eine TTT einzubauen. Was mich davon überzeugt ist einfach die Tatsache, dass man nicht so oft entleeren muss. Da wir überwiegend frei und autark stehen wollen ich keine lust drauf haben "zwangsentleeren" zu müssen, wird eine TTT gebaut. Die Flüssigstoffe zu entsorgen sollte kein Problem sein, die kann man mal bei einem Toilettengang mitnehmen. Bei den Feststoffen mache ich mir schon mehr Gedanken, ich denke aber es wird eine Mischung zwischen Mülltonne und Vergraben werden. Vielleicht darf man es auch bei der heimischen Kläranlage abgeben, das wäre noch eine Idee und müsste man "klären":lol: .
Da wir viel in der Natur unterwegs sind, ist es für uns selbstverständlich ihr nicht zu Schaden, d.h wenn verbuddeln dann nur ohne Sack. Man müsste den Sack wiederum in einem Sack? mitschleppen bis zur nächsten Mülltonne. Wenn es so weit ist werde ich vom Bau berichten und ob ich treffe :silly: .

Gruß Maren

Citroen Jumper 35, Bj. 2014, L3H2, 131 PS
Folgende Benutzer bedankten sich: Poly, Zepp, Jumper, sucher

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 09:35 #927 von stema
stema antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Moin poly
Danke für deinen Text, solche Gedanken beschäftigen uns auch schon eine ganze Weile. Ich hab den Vorteil der TTT noch nicht so ganz verstanden. Wir treffen regelmäßig auch auf öffentliche Toilettenanlagen auf Stell- und Campingplätzen , die wir meistens lieber benutzen als unser Klo im Kasten, weil das muss entleert werden und eine Komposttoilette auch.....
Chemie im Portapotti benutzen wir nicht , da gibt es z.B Sauerstoffzusätze.
Im aktuellen Kasten ist ein SOG so ganz überzeugt bin ich noch nicht,( 1 Urlaub ).
Als letztes bleibt noch zu sagen ,das wir versuchen größere Geschäfte nicht im Kasten zu erledigen.;) :cheer:
In unsern Haupturlaubsländern (Skandinavien) gibt es allerdings, wenig Probleme mit verdreckten Klos.
Gruß Mathias

Hauptsache unterwegs...:-):-) Viele Grüße Mathias
Concorde Compact , Bj 2017, Jumper L2H3,Euro 6
Folgende Benutzer bedankten sich: Poly

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 10:51 #930 von Passat
Passat antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Tach Jürgen,
es kann nicht der Sinn eines Forums sein die eigene Meinung zum Standard zu erheben.

Funktionierende Zusätze kenne ich. Das Papier ist kein Problem.

Ungeschickt bin ich auch nicht, aber ich habe gute Augen, die sehen jeden Spritzer.

Deine Argumente ändern ja nichts an der Tatsache, dass die VE-Stationen häufig ekelig sind.

Feststoffe entsorgen werde ich, bei meinem Reiseverhalten, wohl nur über meine eigene Restmülltonne.

Auf eine Frau brauche ich keine Rücksicht zu nehmen. Und wenn mich keiner besucht passt das hervorragend zu meiner Persönlichkeitsstruktur.

Peter

Fiat Ducato X250 Tischlerausbau
Folgende Benutzer bedankten sich: Poly, Zepp

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 11:20 #941 von Fliewatüüt
Fliewatüüt antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette

Poly schrieb: Geruch.
Viele TTT-ler erzählen: Stinkt nicht! Sie sollten mal Besuch in ihren Kasten lassen und den fragen. Wahrscheinlich wird er höflich lügen und sich dann schnell wieder verabschieden.

Das muss wohl ein Missverständnis sein. Es stinkt nicht. Was nicht bedeutet, dass es geruchlos ist. Den Geruch wird man durch die Absaugung los - und dabei hängt es selbstverständlich von der technischen Ausführung ab, wie gut das funktioniert.

Ich habe auch schon gelesen, dass manche ohne Absaugung auskommen. Das halte ich -da bin ich ganz bei dir- für äußerst fragwürdig.

Poly schrieb: Gesundheit.
Das Zeug landet mitsamt quicklebendigen Kleinlebewesen in Müllsäcken - und die? Eigentlich sollte es anschließend ein Jahr nachkompostieren, damit die Keime abgetötet sind. Wer einen eigenen Garten hat, könnte das so machen. Die meisten Säcke werden aber in Mülltonnen landen. Kleine Windelpäckchen von Säuglingen toleriert man gewöhnlich. Solange der Trend erst losgeht, kann man sich hinter denen verstecken. Sobald Stellplatzbetreiber Mülltonnen bis oben voll getrockneter Erwachsenen-Kacke finden, werden sie sich wehren. Das ist schließlich hochansteckender Sondermüll. Dann hagelts Verbote.

Guter Punkt, der aus meiner Sicht einzig wirklich relevante.

Zunächst mal: wenn es tatsächlich ein Trend wird, dann sind die Verbote hoffentlich nur eine Übergangsphase. Danach kommt eben eine Tonne für diese speziellen Bio-Abfälle auf den Platz. Vermutlich ist die Entsorgung solcher Abfälle sogar günstiger für den Betreiber (?). Wenn man bedenkt, wieviel Aufwand getrieben wird, um Chemieklos entleeren zu können, dürfte die Bereitstellung dieser alternativen Entsorgungsmöglichkeit das kleinste Problem sein.

Allerdings sehe ich den "Trend" im Moment lediglich bei einigen Kastenwagenfahrern - und vor allem bei den Selbstausbauern. Wie groß ist deren Anteil am Gesamtaufkommen? Juckt das auf's Ganze gesehen eigentlich irgendwen?

Ich bin übrigens auf TTT umgestiegen, nachdem im ersten Sardinien-Urlaub ziemlich viel Urlaubszeit für die Suche nach Entsorgungsmöglichkeiten für Chemieklos draufgegangen ist. Übernachtungsplätze gibts dort genug, aber die Kacke wirst du kaum los, schon gar nicht im Inland. Bin dann dazu übergegangen, an Campingplätzen zu entsorgen. Spitzenwert war 13 Euro für einmal wegkippen. Im zweiten Sardinien-Urlaub mit TTT war das dann kein Thema mehr.

Es hängt sehr von der Urlaubregion, der Saison und dem Reiseverhalten ab, ob eine TTT Sinn macht. Wer alle zwei Tage Stellplätze (oder gar Campingplätze) ansteuert, braucht meiner Meinung nach keine TTT. Ich würde in diesem Fall sogar dringend abraten, um eben dem Konflikt mit den Betreibern aus dem Weg zu gehen.

Poly schrieb: Komfort.
Ich sehe keine Verbesserung des Komforts.

So lange du dein eigenes Reiseverhalten als Maßstab nimmst, gibt's da auch nichts zu sehen.

Poly schrieb: Anatomie.
Die letzte Entscheidung sollte man der Frau überlassen. Die muss ja auch irgendwie zielen und treffen. Meine hat ne klare Meinung dazu geäußert.

Ich habe meine aus gutem Grund nicht gefragt. Jetzt will sie nie wieder was anderes.

Michael

Peugeot Boxer 3.0L 35H L3H3 2013
Folgende Benutzer bedankten sich: Poly, Zepp

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 11:34 #944 von stema
stema antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
@Fliewatüüt
Ok hatte noch nie Probleme zu entsorgen....was habt Ihr auf Sardinien mit dem Abwasser gemacht ?
Und ich überlege gerade wie groß ein Urintank sein müsste, um seltener zu entsorgen....
Wir benutzen unsere Toilette fast ausschließlich fürs "kleine Geschäft".:whistle:
Weil es ist immer noch in der Überlegung.....mit TTT.
Gruß Mathias

Hauptsache unterwegs...:-):-) Viele Grüße Mathias
Concorde Compact , Bj 2017, Jumper L2H3,Euro 6
Folgende Benutzer bedankten sich: Poly

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 11:47 #946 von Fliewatüüt
Fliewatüüt antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
(Poly, bitte mal weghören.) Während die Entsorgung der Chemietoilette in die Natur ein wirklich absolutes No-Go ist, hab ich null Skrupel, das Duschwasser in den Straßengraben zu verklappen.

Ein fest installierter Urintank will gut überlegt sein. Ich habe einen und das ist das Teil, das bei mir am meisten Probleme macht. Denn du kannst das Ding nie komplett entleeren und wenn es dumm läuft, gibt's dann den wirklich richtig unerträglichen Pissegestank beim Entsorgen.

Michael

Peugeot Boxer 3.0L 35H L3H3 2013
Folgende Benutzer bedankten sich: Poly, Zepp

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 14:06 #959 von Zepp
Zepp antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Ha, das ganze kommt mir hier so vor, als ob Apple und Windows User diskutieren B) B)
Ich habe seit späten VW Bus Zeiten wegen permanenter Platzknappheit eine mobile Pota Potti von Thetford an Board (vorher Spaten). Außer den, wenn überhaupt vorhandenen, oft verdreckten Entsorgungsstationen in meinen Zielgebieten, war es für mich (und meine Frau) nie einfach und schon gar nicht angenehm, diese Porta Potti zu leeren und dann noch sauber zu machen. Deswegen spiele ich schon seit einiger Zeit mit dem Gedanken, eine TTT (natürlich auch eine mobile) zu bauen.
Letztes Jahr benutzte ich bei unseren Ausfahrten eine ganz einfache und billige Trockentoilette zum Ausprobieren. Obwohl hier keine Trennung von Festem und Flüssigem möglich, waren wir sofort sehr überzeugt von der Idee TTT. Der größte Vorteil ist, das man halt um einiges länger auf schönen Plätzen stehenbleiben kann, ohne zum Entsorgen wegfahren zu müssen.
Und das mit der Problematik der Entsorgung der Fäkalien in den Mülltonnen sehe ich auch nicht so tragisch. Zum einen gehen wohl die meisten auf den Campingplätzen und ausgewiesenen Stellplätzen auf die so weit vorhandenen dortigen Toiletten und zum anderen glaube ich, das nur ein kleiner Teil der Kawa- und Womofahrer auf TTT umsteigen wird.
Und wenn ich mir in den südlichen Mittelmeerländern, bzw. Mittelmeerinseln, oder in Marokko, Georgien, Türkei,... die Plätze mit den Mülltonnen anschaue und sehe, wie es da zugeht (offene und umgefallene Tonnen, Müll liegt in aufgerissenen Säcken daneben, vergammelte Essensreste,...), so kann ich meinen Kackebeutel da auch entsorgen.
Es hängt halt vieles vom Reiseverhalten des einzelnen ab, welches Toilettensystem man bevorzugt.
Martin

Martin auf einem Dangel Boxer
"Die Welt ist wie ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 14:19 #966 von schmidtfranz
schmidtfranz antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Ich werde auch eine Trockentrenntoilette einbauen. Besser gesagt eine Komposttoilette wie z.B. die von Natures Head. Ich habe bei meinem 4 Personen Haushalt keine Lust im Urlaub alle 2 Tage die Kassette zu leeren bzw. Stress zu haben, eine geeignete Entsorgungsstation zu finden. Die Toilette ist das Nadelöhr zum längeren autarkem Stehen. Strom und Wasser reichen für eine Woche. Den Feststoffbehälter leere ich dann nach dem Urlaub zu Haus und kompostiere den Inhalt und habe ein Jahr später frische Erde für die Erdbeeren etc.

Fiat Ducato L4H2, Euro 6, 130PS, 3,5t

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 15:26 #979 von Splitter
Splitter antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Nur weil ich das hier mitverfolge.
Selbst werde ich unsere Toi jetzt nicht umbauen, das ist das Glück der Selbstausbauer, sich schon bei der Planung mit einem TTT-Konzept oder anderewm Toi-Konzept auseinandersetzen zu können.
Die Bandbreite beginnt dann völlig raumflexibel vom eingestellten PotaPotti über die finanzielle Unterstützung von Dometic & Co bis hin zur perfektionierten TTT.
Was dann letztendlich rauskommt, soll sicherlich gut, passend und nicht ....Scheixxe sein.

So eine TTT funktioniert doch nicht einfach NUR durch Trennung der verschiedenen Aggregatzustände.
Dann beim Toi-Gang da etwas einfach nur (relativ) "trocken reinstellen" in den Trockenbehälter ist ja dann noch nicht die Endlösung der Zwischenlagerung im Kastenwagen.
Ich habe von "Rührwerk" gelesen, zur Durchmischung (im Milchbereich heißt das wohl "homogenisieren") der eingestellten Feststoffe mit vorab eingestreutem "Gut".
Wie passiert das dann? Per Hand an einer Art Drehkurbel mit Knethaken? Elektrisch? Maschinell automatisiert?



Ich hätte hier ein noch ausgedientes 'Alexanderwerk' rumstehen. Das ist eine Profi-Küchenmaschine ähnlich der Kichen-Aid, nur wesentlich belastbarer. Meint ihr, die könne man als Rührwerk für die TTT einsetzen? die kommt mit ihrem Knethaken überall durch *Schbass*

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 15:53 #982 von Poly
Poly antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Erst mal schönen Dank an alle, die gleich mit in das Thema eingestiegen sind.
Konnte ja nicht wahr sein, dass hier immer noch überhaupt kein einziger Thread läuft, dabei ist die Klofrage doch nicht ganz unwichtig.

Kam eigentlich nur TTT als Startthema in Frage. Derzeit heiß diskutiert und hochinteressant für den Selbstbau. Schadet bestimmt nicht, wenn hier auch noch mal alle zielführenden Überlegungen dazu auf den Tisch kommen. Bitte dabei recht freundlich bleiben. Dies ist ein nettes Forum mit einem Schmunzeln im Gesicht. Niemand sollte sich persönlich angegriffen fühlen.
;-)

Die Schwachstelle meiner voreingenommenen Argumentation wurde natürlich sofort entdeckt. Es gibt Reiseverhalten, wo ich auch zugeben muss, dass eine TTT vielleicht sinnvoll wäre. Wenn man sich z.B. sehr lange in Gebieten mit sehr geringer Zivilisation aufhält, wo es nicht so viele Campingplätze und Entsorgunsstationen gibt, wie in im dicht besiedelten Europa. Aber hier gibts die nun mal. Da müssen schon starke Argumente her, um ohne Not auf die angebotene Infrastruktur zu verzichten.

Fragen:

Bespritzte V/E sind ein Argument. Meistens durch Fehlbedienung entstanden. Aber wie könnte es in einigen Jahren rings um die Stellplätze ausehen, falls TTT zur Massenbewegung wird?

Ist TTT wirklich ein Fortschritt oder nicht eher ein Rückschritt in Richtung Omas Plumpsklo? (WC und Kanalisation wurden aus guten Gründen erfunden.)

Wie wichtig ist eigentlich das Rührwerk, das professionelle TTT haben und auf das bei selbstgebastelten meistens verzichtet wird?

Kann aus so einer einfachen Holzkiste ein gemeingefährliches Risiko werden?

Grüße vom Poly

Hier: virtueller Kastenausbau für Dekozwecke
Im wahren Leben: Pössl Roadcamp-R (mit Umbauten)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 16:30 #996 von Fliewatüüt
Fliewatüüt antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Ich ich ich! Also...

Poly schrieb: Bespritzte V/E sind ein Argument. Meistens durch Fehlbedienung entstanden. Aber wie könnte es in einigen Jahren rings um die Stellplätze ausehen, falls TTT zur Massenbewegung wird?

Wenn sich die Zusammensetzung der Abfälle signifikant ändert, wird das zu Anpassungen bei der Mülleimer-Auswahl führen.

Poly schrieb: Ist TTT wirklich ein Fortschritt oder nicht eher ein Rückschritt in Richtung Omas Plumpsklo? (WC und Kanalisation wurden aus guten Gründen erfunden.)

Entweder ich sammele alles in einem Flüssigtank, oder in einem Flüssig- und einem Feststoff-Tank. Beides hat nichts mit der Kanalisation zu tun, denn die kann man ja leider im Camper nicht mitnehmen. Ich würde hier also eher von Alternativen sprechen, anstatt von Vor- oder Rückschritt.

Poly schrieb: Wie wichtig ist eigentlich das Rührwerk, das professionelle TTT haben und auf das bei selbstgebastelten meistens verzichtet wird?

Wenn man überhaupt gar nichts mehr ausleeren will, dann muss man das Zeug umrühren und optimal belüften. Für Langzeit-Reisende wohl die definitiv beste Variante. Wer nur zwei Wochen am Stück weg ist und den Mist einfach nur sammelt, muss den Behälter in der Zeit vielleicht zwei mal leeren.

Poly schrieb: Kann aus so einer einfachen Holzkiste ein gemeingefährliches Risiko werden?

Natürlich! Aber nur bei grobem Missbrauch.

Michael

Peugeot Boxer 3.0L 35H L3H3 2013
Folgende Benutzer bedankten sich: Splitter, Poly

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 17:18 #1003 von Poly
Poly antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette

Wenn man überhaupt gar nichts mehr ausleeren will, dann muss man das Zeug umrühren...


...und an der Stelle beginnts mich technisch zu interessieren. Das Rührwerk von Nature's Head ist horizontal eingebaut. Die Antriebswelle geht also quer durch den Feststoffbehälter. Damit kann man darin keine Müllsäcke verwenden. Das Knetwerk müsste ja sonst quer durch den Sack gehen.

Hat schon Jemand bei einer Selbstbaulösung mit Müllsack trotzdem eine Knetfunktion realisiert?

- Eine Möglichkeit wäre die Rührhaken senkrecht zu stellen, so dass sie von oben in den unbeschädigten Müllsack hineinragen.

- Eine zweite Möglichkeit wären eine Art "Massagekugeln" unter dem Müllsack, die den ganzen Sack samt Inhalt von außen durchkneten.

- Eine dritte Möglichkeit wäre eine Kraftübertragung durch Magnetkupplung.

Vielleicht gibts noch mehr Ideen oder sogar schon ein fertiges Exemplar.
Nicht dass jetzt einer denkt, ich wäre schon umgeschwenkt. Unsere Thedford bleibt drin. Aber solche Ideen gehören hier ins Selbstausbauforum.

Poly

Hier: virtueller Kastenausbau für Dekozwecke
Im wahren Leben: Pössl Roadcamp-R (mit Umbauten)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 17:38 - 23 Jan 2019 17:38 #1005 von Fliewatüüt
Fliewatüüt antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Aber der Trick ist doch, dass das Rührwerk den Sack überflüssig macht. Der Inhalt bleibt über Wochen und Monate drin, auch wenn es schon benutzt wurde.

An dieser Stelle enden meine persönlichen Erfahrungen allerdings... :)

Michael

Peugeot Boxer 3.0L 35H L3H3 2013
Letzte Änderung: 23 Jan 2019 17:38 von Fliewatüüt.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 19:11 #1018 von BedaBua
BedaBua antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette

Poly schrieb: [quote
........ Hat schon Jemand bei einer Selbstbaulösung mit Müllsack trotzdem eine Knetfunktion realisiert?


Nicht gaaaanz ernst gemeint: Mutti`s Küchenrührgerät mit Knethaken. Obwohl die Idee vll gar nicht sooo dumm wäre.

Opel Movano A; Bj.:2001; L2H2; 2,8 Dti;

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 19:12 - 23 Jan 2019 19:31 #1019 von Poly
Poly antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette

Der Inhalt bleibt über Wochen und Monate drin...

Aber irgendwann muss der Inhalt ja doch raus, dann wäre der Sack eine Erleichterung oder?

Mutti`s Küchenrührgerät mit Knethaken

Naja erzähls bloß nicht Mutti...
;-)
aber vielleicht einen kleinen Akkuschrauber mit Bitaufnahme, der bedarfsweise oben auf ne zurechtgebogene Sechskantstange gesteckt wird. Diese bleibt einfach ständig in de Pampe stehen.

Der Akkuschrauber bleibt sauber. Wäre also auch anderweitig verwendbar. (Ausfahren der Markise, oder der Kurbelstützen, Einschrauben von Schraubhäringen für die Sturmsicherung, Kuchenteig für den Omnia durcharbeiten...)

Hier: virtueller Kastenausbau für Dekozwecke
Im wahren Leben: Pössl Roadcamp-R (mit Umbauten)
Letzte Änderung: 23 Jan 2019 19:31 von Poly.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 20:10 #1023 von Fliewatüüt
Fliewatüüt antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Mörtelrührer für die SDS-Aufnahme. Aber auch nur ohne Tüte, sonst... :silly: :side: :blink: :sick:

Ich glaube allerdings, dass es nicht unwichtig ist, das Rührwerk nur in geschlossenem Zustand zu betätigen...

Michael

Peugeot Boxer 3.0L 35H L3H3 2013

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
23 Jan 2019 21:37 - 23 Jan 2019 21:41 #1025 von Firehorse
Firehorse antwortete auf TTT Trocken-Trenn-Toilette
Also ich kenn noch Plumpskloos, die Teile standen früher nicht umsonst draussen :whistle:

Gruß aus der Eifel

Frank

Hier befinden sich keine Schreibfehler,
es handelt sich lediglich um einen Vorgriff
auf die Rechtschreibreform 2029

Vom Roadcruiser über Ixeo Time 590 zu einem vollintegrierten Frankia
Letzte Änderung: 23 Jan 2019 21:41 von Firehorse.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum