Einzelabnahme verändert max. Leergewicht?

Mehr
25 Feb 2021 17:30 #9835 von Galvon
Einzelabnahme verändert max. Leergewicht? wurde erstellt von Galvon
Moin Gemeinde,

Ich komme gerade aus der Werkstatt um ein wenig den Umbau-Stand mit dem heute anwesenden Gutachter vom TÜV Nord zu besprechen und bin ein wenig geschockt, was er mir mitteilte.

Zum Fahrzeug: Ein Citroen Jumper 3.0 180 HDI, Leergewicht (G) 2.240 kg, zul. Gesamtgew. (F.1) 3.500 kg

Zur Aussage des Gutachters: Bei der Umänderung vom LKW zum Wohnmobil/Sonder-Kfz. verändert sich die Abgasnorm, er wird besser bewertet. Durch diese neue Abgasnorm verändert sich dadurch aber das max. zulässige Leergewicht (!) auf 2.610 kg.

Ich darf also nur 370 kg einbauen (kommt man nie mit aus, vor allem nicht, wenn man alle Anforderungen des Umbaus zum WoMo vom TÜV befolgt). In dieses neue Leergewicht fließt aber auch das Frischwasser mit ein (90 Liter bei uns), so das für den restlichen Umbau nur noch 280 kg übrig bleiben.

Der Mann kommt frisch vom Lehrgang, hat der nette Mensch da etwas falsch bewertet/interpretiert? Wenn das stimmt, kann ich 25.000 € in die Nordsee schieben, weil ich den Wagen mit diesen Werten nie gebaut bekomme (siehe meinen anderen Post, wo ich ca. max. 700 kg mit allem einbaue). So viel kann ich gar nicht mehr ausbauen, das da noch ein Hauch von Wohnmobil übrig bleibt.

Beim ersten Gutachter (seinem Kollegen) wurde mir nur mitgeteilt, er darf max. 3.300 kg wiegen (mit Frau und meiner Person), damit noch 200 kg Luft ist für Klamotten und Vorräte.

Ich bin verständlicherweise etwas fertig.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Hat da wer ähnliche Erfahrungen gemacht bzw. kann das wer erklären?

Gruß Andreas

Citroen Jumper L3H2, 3.0 HDI 177 PS

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Feb 2021 19:18 #9836 von reither2
Hallo Galvon,
mein Ford Transit ist auch ein 3,5 Tonner, Leergewicht war vor dem Ausbau 2370 Kg etwa. Also hatte ich für Mensch, Möbel, Wasser 1130 Kg zur Verfügung. Beim Bauen ein bissl auf Gewicht achten! Wenn ich für die Fahrt auf Zeugs, was ich unterweg nicht brauche, Wasser, Lebensmittel ua. verzichte, bekomme ich sogar mein Motorrad unter. Wird aber ein bissl knapp.
Und maximal zulässiges Leergewicht (?) was soll das sein....., hab ich noch nie was von gehört

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Aber ich lerne gerne dazu.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Oder hast du dich ein Wenig vertan?
3500kg minus 2240 kg sind nach Eva Zwerg  = 1260 Kg Zuladung
3500kg minus 2610 kg sind Adam Rise imer noch 890 Kg Zuladung
Wie gesagt, ich lerne gerne dazu.
Gruß
Folgende Benutzer bedankten sich: Galvon

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Feb 2021 19:48 - 25 Feb 2021 19:51 #9837 von Galvon
Hallo reither2,

danke für deine Antwort. Der Punkt ist wirklich (ich habe den Gutachter bestimmt 3 mal gefragt), das es um das sich verändernde max. Leergewicht dreht, was ich auch zuvor noch nie gehört oder gelesen habe. Nur weil aus einem LKW ein WoMo wird, darf ich leer plötzlich nur xxx kg wiegen?

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Warum?

Ich habe Montag noch einen Termin mit dem ersten Gutachter, der das schon Jahre macht. Bin gespannt, ob der das bestätigt oder ich aufatmen kann. Wenn der das bestätigt, kann ich nur noch eine Luftmatratze ins WoMo legen.

Wie haben die ganzen anderen Selbstbauer das gemacht? Wie haben die diese Abnahme geschafft? Sind wir doch mal ehrlich, was sind schon 300 kg? Wenn man zwei herkömmliche Akkus mitnimmt, hat man schon 150 kg weg.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Das kann doch gar nicht funktionieren.

Ich werde noch wahnsinnig.

Gruß

Andreas

PS: Die zwei Gutachter kommen von der TÜV-Niederlassung aus Hamburg, die sollten doch wissen, wie das geht. Das ist es, was mir schlaflose Nächte bereiten wird

Citroen Jumper L3H2, 3.0 HDI 177 PS
Letzte Änderung: 25 Feb 2021 19:51 von Galvon.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Feb 2021 09:26 #9838 von Fuenfroller
Fuenfroller antwortete auf Einzelabnahme verändert max. Leergewicht?
=10.0ptErst einmal Ruhe bewahren,
ich glaube der Prüfer bezieht sich auf Neufahrzeuge, die nach dem Real Driving Emissions zertifiziert werden und dann umgestellt werden. Da hat man gewisse Vorgaben, da dort das Leergewicht einfließt, sofern ich das richtig verstanden habe.=10.0ptIch kann nur für mein Fahrzeug sprechen und das hat Euro6d temp, habe ich im Oktober 2020 dem TÜV gezeigt und wurde mit einem Leergewicht von 2750kg zum Womo umgeschrieben. Deiner hat ja eher noch ne schlechtere Euro Einstufung und sollte somit funktionieren. Sollten alle Stricke reißen musst du einen einfach Ausbau machen, Sprich, ein Bett ein Schrank und dazu einen Campingtisch mit Stühle und einer kleinen Kochstelle und so zum TÜV. Dann umschreiben und danach deinen eigentlichen Ausbau machen.=10.0ptAlso bevor du alles in die Elbe schiebst meine ich.
Folgende Benutzer bedankten sich: Galvon

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Feb 2021 17:33 #9839 von Galvon
Hallo und vielen Dank für deine Worte,

natürlich schiebe ich den Wagen nicht in die Elbe, bei der ganzen Dämmung schwimmt der vermutlich noch.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Deine Idee bzw. dein Rat mit dem einfachen Umbau habe ich dann noch in der Hinterhand. Dann fliegt halt alles raus, was Gewicht
spart. Man muß ja keine Versorgungsbatterie oder Wasser mitführen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Lieben Gruß

Andreas

Citroen Jumper L3H2, 3.0 HDI 177 PS

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2021 08:31 #9840 von Christiane59
Christiane59 antwortete auf Einzelabnahme verändert max. Leergewicht?
Ich würde auch noch mal jemand anders fragen, bzw. suchen ob ich die neuen Regelungen finde, die ab 2021 gelten.

Bei meiner Umschreibung in 3/2020 war es noch so, dass das Gesamtgewicht bestehen blieb, aber das Leergewicht auf einen gewogenen Wert geändert wurde. Darin enthalten waren der gesamte Ausbau (ohne lose Campingsachen wie Stühle, Kühlbox, und ohne Wasser), der Fahrer mit 75 kg bzw. ich konnte einfach beim Wiegen drin sitzen bleiben, und vollem Tank.

Das Leergewicht ist in meinem Schein jetzt nicht mehr von - bis, sondern das was bei der Beschreibung oben gewogen wurde. Somit habe ich noch satte 430 kg Zuladung übrig.

Evtl. besteht da ein Missverständis? Das Gesamtgewicht sollte doch gleich bleiben. Natürlich muss etwas Zuladung zwischen Leer- und Gesamtgewicht frei bleiben, das versteht sich von selbst. Aber dass man dafür über 900 kg einrechnen MUSS, das kann ich mir nicht vorstellen.
 
Folgende Benutzer bedankten sich: Galvon

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2021 09:00 - 27 Feb 2021 09:05 #9841 von Galvon
Moin Christiane,

das ist es ja, was mich verwirrt. Egal wo man liest oder schaut (Foren + YouTube), bauen die Leute ihr WoMo um, fahren damit zu einer Wiegestelle und bekommen nach der Abnahme das neue Leergewicht eingetragen (was ja auch völlig korrekt ist).

So habe ich auch gerechnet und geplant und stehe jetzt "blöd" da. Ich hoffe, der Prüfer erklärt mir am Montag, er hat sich vertan und ich kann alles abschliessen. Sonst würde ich das tatsächlich so machen, wie Fuenfroller es angemerkt hat: Einbauen was notwendig ist, anmelden und fertigstellen und hoffen, das bei den folgenden HU kein Prüfer das WoMo auf eine Waage stellt.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Da ja scheinbar keiner von euch hier im Forum dieses Problem hatte bzw. kannte, habe ich Hoffnung. Den Begriff des max. zul. Leergewicht hörte ich auch zum ersten Mal. Wenn ich mir ein fertiges WoMo kaufe, nehmen die ja Fahrzeuge wie unsere auch als Basis und die sind meist wesentlich schwerer bzgl. Leergewicht und haben ja immer Probleme mit dieser übrigbleibenden niedrigen Zuladung von oft nur 200 kg.

Warum mein WoMo dann nur noch 300 kg mehr als jetzt wiegen darf ist mir echt ein Rätsel. Notfalls evtl. noch einen Anwalt fragen, der sich damit auskennt. Wäre ja nicht i. O. wenn die Hersteller das dürfen, ich aber nicht, oder?

Noch eine Frage Christiane: Der Prüfer meinte, ich müsse alle Wassertanks und den Dieseltank randvoll befüllen, bevor ich wiege. War das bei dir auch so? Weil ich dann ohne Wasser fahren würde, was mir 100 kg mehr Bau-Spielraum gibt.

Sonnige Grüße

Andreas

Citroen Jumper L3H2, 3.0 HDI 177 PS
Letzte Änderung: 27 Feb 2021 09:05 von Galvon.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2021 09:57 - 27 Feb 2021 09:58 #9842 von haidi
Ich bin zwar nicht Christine, aber in Promobil findet man, dass der Wassertank bei der Leergewichtswägung voll sein muss. Bezüglich des herabgesetzten höchstzulässigen Gesamtgewichtes würde ich einen anderen Prüfer versuchen.
Letzte Änderung: 27 Feb 2021 09:58 von haidi.
Folgende Benutzer bedankten sich: Galvon

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2021 11:41 #9843 von Galvon

Bezüglich des herabgesetzten höchstzulässigen Gesamtgewichtes würde ich einen anderen Prüfer versuchen.
 

Moin haidi,

er will ja nicht das zul. Gesamtgewicht herabsetzen, was auch ein Unding wäre, sondern einen mir bisher unbekannten Begriff namens "max. zul. Leergewicht" eintragen bzw. als Berechnungsgrundlage nehmen. Dieser Begriff macht mich irre.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Gruß

Andreas

Citroen Jumper L3H2, 3.0 HDI 177 PS

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2021 15:44 #9844 von Christiane59
Christiane59 antwortete auf Einzelabnahme verändert max. Leergewicht?
Dass der Wassertank gefüllt sein muss, habe ich jetzt auch gefunden. Aber nirgends etwas darüber, wie hoch das Leergewicht sein darf.

Ich würde den Prüfer bitten, das noch einmal zu recherchieren oder dir zu nennen, wo das steht. Die Angaben, die ich fand waren bestimmte Gewichte pro Sitzplatz, und zwar für die Person selbst und deren Gepäck (75 +10 kg), und dann gab es noch einen Zuschlag für jeden Meter Länge des Womos, aber das steht in keinem Verhältnis zu der Auskunft, die du erhalten hast.
Folgende Benutzer bedankten sich: Galvon

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2021 08:46 #9845 von svenotzer
Hallo,

das sich das Leergewicht mit Grenze nach oben verändert, habe ich an anderer Stelle auch schon gelesen. Da waren es aber irgendwas um 2,8 to.
ich würde auch den Ausbau simpel nach den erforderlichen Kriterien erfüllen, und dann die Abnahme machen.
du benötigst dazu ja weder Batterien noch Wasser.
eine verklebte Elektrokochplatte und entsprechende kabeltrommel, um diese auf einem Campingplatz betreiben zu können reicht da völlig.

bin gespannt was dein vorheriger Prüfer erzählen wird.

Gruß Sven

Renault mascott, Bj. 2001, 2800ccm, 92 kw, 5,5 Tonnen, Möbelkofferaufbau, Ausbau 2014, Euro 2 :-).

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2021 09:43 - 01 Mär 2021 09:45 #9846 von Galvon

 

Ich werde berichten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Gruß

Andreas

Citroen Jumper L3H2, 3.0 HDI 177 PS
Letzte Änderung: 01 Mär 2021 09:45 von Galvon.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Mär 2021 15:20 #9847 von Galvon
Moin Gemeinde,

es gibt neue Erkenntnisse, die auch für euch alle wichtig sind bzw. sein können:

Jedes Fahrzeug hat einen Bezugswert für die Emissionsklasse seines Motors (bei mir unter Punkt 14 + 14.1 im Fahrzeugschein).

Diesen Wert (z. B. Code 35.10 oder 35.M1 usw.) sieht nur der Prüfer/Gutachter decodiert in seiner Software für die AU. Bei mir steht, das der Wagen im Bereich von 1.750 bis 2.610 kg Leergewicht zugelassen ist und eine Betriebserlaubnis hat. Würde er mehr wiegen, müßte ich einen Nachweis darüber erbringen, das er trotzdem die vorgegebene Abgasnorm erfüllt.

Bedeutet tatsächlich, das ich nur max. bis 2.610 kg wiegen darf, incl. mir und vollem Diesel- und Wassertank.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Mehr werde ich dazu hier nicht öffentlich schreiben.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ich bin dann mal draussen und baue weiter.

Gruß

Andreas

Citroen Jumper L3H2, 3.0 HDI 177 PS
Folgende Benutzer bedankten sich: svenotzer, Christiane59

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
21 Mär 2021 20:22 - 21 Mär 2021 20:24 #9870 von Galvon
Moin zusammen,

zuerst möchte ich etwas "jammern", weil bei uns das Wetter echt zum weglaufen ist und es schwer macht gewisse Arbeiten am WoMo durchzuführen...und ich bin norddeutscher Camper, der Schietwetter gewohnt ist.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Ich bin also nur mässig vorangekommen, aber nun neigt sich alles (endlich) dem Ende zu: Elektrik ist fertig, alle Geräte angeschlossen, Küche und Bad nebst TTT können genutzt werden, nur die Solaranlage selber (auf dem Dach) will ich noch nachbessern: Ich möchte andere Kabel anschliessen, die installierten 2,5 mm² sind mir zu dünn und so habe ich neue 6 und 10 mm² "Made in Germany" nebst neuen Steckern und Verbindern gekauft. Dazu möchte ich aber unter 7 Windstärken haben und mehr als die derzeit 3 - 4° mit Nieselregen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Termin für das Gutachten wird nach Ostern gemacht und dann kann es hoffentlich losgehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Gruß

Andreas

Citroen Jumper L3H2, 3.0 HDI 177 PS
Letzte Änderung: 21 Mär 2021 20:24 von Galvon.
Folgende Benutzer bedankten sich: svenotzer, Christiane59

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum