Renault Master 2 L2H2 - Nicht spara, Häusle baua oder ich bin "Alf"

Mehr
22 Mär 2019 10:22 #2943 von Splitter

Kazzig schrieb: Morgen!

Vielen Dank für den Input @svenotzer
In eine ähnliche Richtung hätte ich jetzt auch tendiert - guter Einwand mit der Fahrzeugfolie. Das wusste ich nicht, dass der TÜV da dazwischengrätschen kann.
Ich wollte mir in erster Linie das Folieren der Scheibe und den Aufwand ersparen, da es schlussendlich von Innen ja sowieso zugemacht wird / die Folierarbeit egalisiert wird.
...


recht "dumme Frage".
Gibt es deinen Master auch als geschlossenen Kastenwagen?
Und wie sehen dabei dann die "Hecktürfenster" aus, wenn nicht "voll aus Blech"?
Kurze Nachfrage beim TÜV dürfte dieses "Problem" aus der Welt schaffen, ein "Innendurchblick" nicht gefordert sein. Deine beiden Außenspiegel dürften genügen und deine Hecktürscheiben könnten einfach von innen zugebaut werden :P
Serienausbauten haben schon deshalb zuweilen nichtmals einen Innenrückspiegel verbaut, da sieht man dann auch "Nichts"

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2019 09:41 #3415 von Kazzig
Hier der erste Versuch des Einbaus der Seitenverkleidung hinten links. Einige Baustellen gibt es noch: Montagekonzept nicht optimal. Passgenauigkeit Schrauben zwar iO, aber Verspannung der MDF-Platte, nachdem alle Schrauben angezogen sind. Das sieht erstens unschön aus und raubt natürlich auch gewissermaßen Platz im Innenraum – für mich nicht akzeptabel. Ich arbeite schon an möglichen Lösungen!


Nennt mich bitte Göki - Danke :)
"Alf" Renault Master L3H2, Bj. 2006, 88 kW, Euro 4, 3,5t

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2019 20:14 #3422 von haidi
Ich würde das von der Mitte nach außen schrauben, dann kann sich die Platte anpassen.
Blöd wäre es, das ist auf dem Video nicht zu sehen, wenn in beide Richtungen, also waagrecht und senkrecht Kurven sind, dann halt mit der waagrechten Seite anfangen.
Warum nimmst du keine Hartfaserplatten? Die sind wesentlich besser anpassungsfähig. Wenn du sie mit irgendwas (Kunstleder, Filz etc.) überziehst ist das Aussehen darunter egal.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Apr 2019 10:56 #3451 von Kazzig
Moin,

das ist sogar die HDF soweit ich weiß, 3mm. So extrem im Detail kenne ich mich mit Holz nicht aus, bin gerade dabei mich aufzuschlauen.
Aktuell habe ich auf jeden Fall eine Verspannung der Platte in x-Richtung (horizontale Wellen). Die Lösung von der Mitte aus finde ich gut, ich muss aber wahrscheinlich definitiv die "anderen" Löcher außer die ersten 1-2 in der Mitte wahrscheinlich minimal aufbohren, damit die Platte sich setzen kann.
Muss ich die Tage angehen, denn so gefällt es mir a) nicht und b) kann ich daran nichts sicher befestigen.

Nennt mich bitte Göki - Danke :)
"Alf" Renault Master L3H2, Bj. 2006, 88 kW, Euro 4, 3,5t

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Apr 2019 11:07 #3452 von Tech

Kazzig schrieb: Löcher außer die ersten 1-2 in der Mitte wahrscheinlich minimal aufbohren, damit die Platte sich setzen kann.

Damit die Bohrungen in Deiner Verkleidungsplatte weiterhin überdeckt sind könntest Du eventuell Senkkopfschrauben mit Senkkopf-Rosetten einsetzen.
Beim Einsatz von großen Kunststoff-Rosetten könnte man die Platte sogar in gewisser Hinsicht "schwimmend" verlegen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Apr 2019 12:16 #3454 von Splitter
wellendes Plattenproblem.

Tach Göki,
deine "Wandverkleidung erster Versuch" hängt ja nicht nur an den Schrauben, sie hängt auch schräg zum Wageninneren hin..
Solch eine Großfläche wird, auch bei bester und spannungsfreier Rundumverschraubung, der Schwerkraft folgen und sich so "nach innen auswölben".

Die Platte ist aus HDF mit einseitiger Folierung der Sichtfläche.
Feuchteausgleich passiert so zuvorderst über die Rückfläche. Die Platte "wächst" und "schrumpft" so im Wechsel der relativen Luftfeuchtigkeiten und Temperaturen. Nicht viel, doch ausreichend um insgesamt zum "Beulen" zu neigen. Insbesondere wenn sie im Anstoß zu Fahrzeugholmen keinen Spiel-Raum für ihren Bewegungsausgleich hat.
Hast du in deinem Konzept dort noch obere Schränke eingeplant (deren Rückwand diese Verkelidungsplatte darstellte), wird die Platte so dann auch mittig längs angedrückt und hat kaum noch Möglichkeit zu beulen.

Der Hinweis von @Tech ist hierbei natürlich zuvor noch zu beachten:
Von der Mitte her nach außen hin verschrauben und die nach außen hin weisenden Schraubenlöcher erweitern. Vielleicht dazu auch noch auf einer vorhandenen Mittelverstrebung deines Blechkastens mit einer "Mittelspur" elastischem Sikaflex verkleben. Einmal 24 Std unter Verspannung ausgehärtet hat das dort ja im Grunde nicht viel zu halten ;)

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Apr 2019 18:39 #3463 von haidi
Eine andere Möglichkeit wäre, Blechplatten mit 1 mm² von Mitte nach außen schrauben, entweder die Blechplatte gleich lackieren oder die Holzplatte drauf schrauben, da kannst dann in der Mitte der Platte auch schrauben und damit die Holzplatte auf den Platz zwingen und du hast mit dem Blech gute Substanz, etwas darauf zu befestigen. Auf 3 mm HDF möchte ich nichts befestigen.#
Die MDF solltest auf alle Fälle vor der Montage beidseitig versiegeln.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kazzig

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Apr 2019 11:06 - 25 Apr 2019 11:07 #3672 von Kazzig
Ja, das mit der Seitenwandverschraubung muss ich mir nochmal ganz genau durch den Kopf gehen lassen. Wenn da später irgendwann andere Möbel etc. befestigt werden sollen ist es nicht mehr so lustig, wenn alles am seidenen Faden hängt.

In der Zwischenzeit habe ich ein neues Thema parallel angefangen zu bearbeiten: Die Strom/Elektrikplanung. Das werde ich aber nicht hier im Tagebuch machen, sondern im Elektrik-Bereich als neuen Thread führen. Das lässt sich leichter verfolgen, die Essenz / das Ergebnis poste ich dann hier im Tagebuch rein.

@Splitter

Könntest du den Titel meines Tagebuchs abändern, sodass L2H2 in L3H2 geändert wird?

Nennt mich bitte Göki - Danke :)
"Alf" Renault Master L3H2, Bj. 2006, 88 kW, Euro 4, 3,5t
Letzte Änderung: 25 Apr 2019 11:07 von Kazzig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Apr 2019 00:27 #3705 von BedaBua
Ich bin zwar nicht Splitter, heiße aber auch Ralph und habe Deinem Wunsch entsprochen und den Text geäandert ;-)
lg Ralph (BedaBua)

Opel Movano A; Bj.:2001; L2H2; 2,8 Dti;
Folgende Benutzer bedankten sich: Splitter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jun 2019 21:47 - 06 Jun 2019 21:59 #4425 von Kazzig
Moin, ich wollte mich mit einem Lebenszeichen zurück melden.
Mir geht's gut, das zuerst.

Ich hatte sehr intensiv mit dem Umzug zu tun, aber so langsam entspannt sich die Situation bisschen.
In der Zwischenzeit habe ich mein Innenraumdesign gefreezed und kann somit bald mit dem Möbelbau beginnen. Ich habe mich dazu entschieden, das Skelett für die Möbel auf Alu Nutprofilen zu bauen, ich finde das eine sehr elegante technische Lösung und ich glaube, dass die Arbeit damit richtig Spaß macht.

Ich kann die Tage mein Konzept hochladen, ich tune noch an ein paar kleinen Stellschrauben.
Soviel von mir, ein wenig kurz angebunden, aber auch das wird sich bald bessern ;)

PS: In der Zwischenzeit habe ich auch die Aufbaurichtlinien zum Renault Master II Phase 3 von Renault zur Verfügung gestellt bekommen. Vielleicht können wir die auch analog zum Movano pinnen und hochladen.

Nennt mich bitte Göki - Danke :)
"Alf" Renault Master L3H2, Bj. 2006, 88 kW, Euro 4, 3,5t
Letzte Änderung: 06 Jun 2019 21:59 von Kazzig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Jun 2019 23:39 #4426 von Tech

Kazzig schrieb: PS: In der Zwischenzeit habe ich auch die Aufbaurichtlinien zum Renault Master II Phase 3 von Renault zur Verfügung gestellt bekommen. Vielleicht können wir die auch analog zum Movano pinnen und hochladen.

Gerne - Immer her damit :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jun 2019 12:16 - 26 Jun 2019 12:18 #4669 von Kazzig
Weiter im Programm!

Vor einiger Zeit habe ich mein lang ersehntes Paket von prevent mit den Solarpanelen bekommen. 2x100 W mit dem Victron Energy SmartSolar MPPT 100/15 + gesamtes Montagematerial für insgesamt 450€.

Die Montage hat mich ca. 3 Stunden gekostet, der aktuelle Arbeitsschritt ist soweit, dass die Solarpanels in den Spoilern fest installiert sind und die Solarkabel (6mm², bereits an den Solarpanels dran) unter den Solarpanels liegen.
Die nächsten Schritte sind also die Kabeldurchführung (da muss ich mir noch Gedanken machen, ob durch die Karosserie mit der mitgelieferten Kabeldurchführung oder irgendwie durch das bereits vorhandene Midi Heki im hinteren Drittel.

Wie immer, habe ich auch hier wieder ein eher kurzes Video über den Ausbaufortschritt.


Nennt mich bitte Göki - Danke :)
"Alf" Renault Master L3H2, Bj. 2006, 88 kW, Euro 4, 3,5t
Letzte Änderung: 26 Jun 2019 12:18 von Kazzig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2019 12:07 - 25 Aug 2019 12:09 #5352 von Kazzig
Uuuuuuund weiter!

In der aktuellen Phase beschäftige ich mich sehr stark mit den Umbauten, die speziell unter dem Fahrzeug statt finden. Neben den parallel laufenden Arbeiten mit der Planar 2D Dieselheizung (dafür werde ich speziell für den Renault Master II einen ausführlichen Post / Serie schreiben), habe ich die ersten Vorarbeiten am Abwassertank erledigt. Doch zuerst die Einkaufsliste für das Thema Abwasser:

Abwassertank 64l, 38x77x22 cm, 62€ (schwarz)
2x Tankanschluss, winkel mit Gewindestutzen, 10€ (für die Tankentlüftung)
Durchlaufhahn 1 1/4″ aus Kunststoff, 19€ (Ventil zum ablassen des Tanks)
Im ersten Schritt habe ich mit einem Stufenbohrer die zwei Löcher für die Entlüftungsstutzen gebohrt. Man bohrt einfach so lange mit dem Stufenbohrer, bis das Gewinde mit einem leichten Widerstand durch das Loch zu schieben ist.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Sollte jedoch kein größeres Problem darstellen. Möchte man den Tank nach der Reise restlos entleeren, stellt man sich einseitig leicht auf einen Bordstein und lässt danach das Ventil komplett offen. Das bisschen Wasser verdunstet dann entsprechend – da mache ich mir keine großen Sorgen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Für die Montage unten am Fahrzeug bleiben beim Renault Master leider nicht sehr viele Möglichkeiten, wenn man einen Universaltank mit Standarddimensionen einsetzt. Der Abwassertank wird später mit entsprechenden Alu-Winkelstangen (werde das auch genauer dokumentieren) in der grün markierten Zone hinter dem Endtopf (Fahrtrichtung auf dem Bild ist links) befestigt. Auf jeden Fall muss ich an der Vorderseite des Tanks eine Abschirmung gegen den Endtopf montieren, da die Temperaturen sonst zu hoch werden. Ich möchte vermeiden, dass der Abwassertank bei Volllastfahrten anschmort – man will ja nicht unfreiwillig im Verkehrsfunk negativ auffallen, dass ein Wohnmobilfahrer auf der Autobahn seinen Wassertank verloren hat.

Das Ablaufventil wird auf der rechten Fahrzeugseite platziert, da ich ihn nicht in der Nähe des Abgasrohres haben wollte.

Nennt mich bitte Göki - Danke :)
"Alf" Renault Master L3H2, Bj. 2006, 88 kW, Euro 4, 3,5t
Letzte Änderung: 25 Aug 2019 12:09 von Kazzig.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2019 12:09 #5353 von Kazzig
Grundgedanken: Gas im Kasten

In der Konzeptphase war ich felsenfest davon überzeugt: Ich werde in meinem Aufbau definitiv ohne Gas auskommen! Ich habe keine Lust auf die Gasprüfung! Beide Punkte mögen ihre Legitimität haben, aber das hätte für mich bedeutet: Kühlen und Kochen komplett mit der Batterie, alternativ die Autarkie aufgeben und große Verbraucher nur auf einem Campingplatz benutzen – nicht wirklich sexy.

Aus diesem Grund hat sich in den letzten Monaten eine Kehrtwende ereignet und ich bin mit dem Gedanken, die Autarkie durch Gas zu realisieren, immer wärmer geworden. Am Ende der Überlegungen habe ich mich für eine 11 kg Gasflasche entschieden. Listen wir die aktuellen Gasverbraucher in der jetzigen Planung auf.

Koch- und Spülenkombi ca. 275 g/h
Dometic Absorberkühlschrank ca. 20 g/h

Gesamtverbrauch Gas pro Stunde: ca. 300 g
Ich habe das Ganze extra mit ca. +20% Risikoaufschlag beziffert. Bei einer Füllung von 11 kg können die Geräte ca. 36 Stunden betrieben werden. Bei einer 5 kg Flasche wären es ca. 16 Stunden. Hat sicher beides seine Vor- und Nachteile. So ist die große Flasche sperrig und schwer, muss dafür aber seltener getauscht werden.

Bei der Frage, ob Gas oder nicht kommt es also nicht nur darauf an, ob man diese Art der Energieversorgung prinzipiell mag oder nicht. Vielmehr ist entscheidend, wie man mit dem Wohnmobil später verreisen möchte und wie wichtig einem Autarkie ist. Mir persönlich war es von Anfang wichtig, auch mal 1-3 Tage komplett autark stehen zu können und deshalb kam für mich nur Gas in Frage. Die deutlich teure Alternative wären wahrscheinlich Lithium-Batterien gewesen. In diesem Erstprojekt hielt ich das für einen Overkill und habe mich dagegen entschieden.

Nennt mich bitte Göki - Danke :)
"Alf" Renault Master L3H2, Bj. 2006, 88 kW, Euro 4, 3,5t

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2019 14:01 #5354 von Tech

Kazzig schrieb: Neben den parallel laufenden Arbeiten mit der Planar 2D Dieselheizung

Planar-Einbauhinweis:
"Die Montage der Standheizung und von ihrem Zubehör muss eine spezialisierte Organisation durchführen."


Siehe
selbstausbauforum.de/forum/gas-heizung-u...r-beifahrersitz.html

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2019 14:26 #5355 von Kazzig
Danke für den Hinweis. Ich habe bisher jegliche Anleitungen befolgt und auch den DEKRA drüber schauen lassen (ist ein DEKRA Mann, mit dem man reden kann). Bisher alles iO. Die Heizung muss jetzt nur noch an 12V ran. Da habe ich eine kleine 5Ah Testbatterie, die ich bald testen möchte.

Klar, man kann sich auch eine Eberspächer einbauen, nur ist man da direkt das 3fache der Planar los. Ich habe 499€ für das 99% Kit bei Tigerexped bezahlt und von einer minderwertigen Qualität kann ich nicht berichten.

Nennt mich bitte Göki - Danke :)
"Alf" Renault Master L3H2, Bj. 2006, 88 kW, Euro 4, 3,5t

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2019 14:39 - 25 Aug 2019 14:43 #5357 von Tech

Kazzig schrieb: Klar, man kann sich auch eine Eberspächer einbauen, nur ist man da direkt das 3fache der Planar los. Ich habe 499€ für das 99% Kit bei Tigerexped bezahlt

Die Eberspächer Airtronic D2 kostet 750 Euro:
www.koberger-hamburg.de/eberspaecher-airtronic-d2-12v.html
Die Webasto Air Top 2000 kostet 810 Euro:
www.koberger-hamburg.de/standheizungen-w...ir-top-2000-stc.html

Beide Heizungen dürfen in Eigenregie nach Einbauanweisung eingebaut werden.


Kazzig schrieb: auch den DEKRA drüber schauen lassen (ist ein DEKRA Mann, mit dem man reden kann). Bisher alles iO.

Lass' Dir von Deinem DEKRA-Mann schriftlich bestätigen, dass der Einbau der Heizung ordnungsgemäß durchgeführt wurde, damit Du das in einem Schadensfall nachweisen kannst.
Es kann dann nur noch durch den "falschen" Kraftstoff" zu einem Problem kommen.
Letzte Änderung: 25 Aug 2019 14:43 von Tech.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2019 15:42 #5358 von Kazzig
Ok, die eberspacher beinhaltet aber für das Geld allein nur das Heizgerät ohne Montagematerial.

Meine Planar 2D habe ich direkt an den Dieseltank angeschlossen. Sie wird ja auch damit normal laufen nehme ich an.

Nennt mich bitte Göki - Danke :)
"Alf" Renault Master L3H2, Bj. 2006, 88 kW, Euro 4, 3,5t

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2019 16:18 #5360 von Tech

Kazzig schrieb: Meine Planar 2D habe ich direkt an den Dieseltank angeschlossen. Sie wird ja auch damit normal laufen nehme ich an.

Siehe
selbstausbauforum.de/forum/gas-heizung-u...d-oder-44d.html#3106

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Aug 2019 17:08 #5363 von schmidtfranz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum