Holz Oberflächenbehandlung

Mehr
27 Feb 2020 15:16 #7817 von Wolfgang_62
Holz Oberflächenbehandlung wurde erstellt von Wolfgang_62
Dient das Sperrholz dann noch als Dampfsperre? Soll ich das Sperrholz offen- oder geschlossenporig behandeln?
Also wachsen, Ölen, oder lackieren?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2020 15:26 #7818 von Flokki31
Flokki31 antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Dient das Sperrholz dann noch als Dampfsperre? Soll ich das Sperrholz offen- oder geschlossenporig behandeln?
Also wachsen, Ölen, oder lackieren?


Das Sperrholz dient einfach als dekorativer Dachhimmel, zum Einbau von Spots etc.
Meines ist von Vöhringer, mit Dekor beschichtet. Hat 3,-- / qm gekostet.
Dampfsperre mit Sicherheit nicht, wenn dann vieleicht, und auch nur rudimentär, als Dampfbremse.
Wäre meines nicht beschichtet würde ich es wahrscheinlich lackieren.

Ford Transit Kasten, BJ 2017, L4H3, 2,0 TDCI, 130 PS, Euro 6
Ich bins, Georg
Ausbautagebuch
Elektrik
Folgende Benutzer bedankten sich: Wolfgang_62

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2020 15:50 #7819 von Tech
Tech antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Sperrholz wachsen, ölen, oder lackieren?

Willst Du die Selbstentzündungstemperatur von Holz durch wachsen oder ölen im bis zu 70°C heissem Fahrzeug herabsetzen ? B)

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2020 16:05 #7820 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Sperrholz wachsen, ölen, oder lackieren?

Willst Du die Selbstentzündungstemperatur von Holz durch wachsen oder ölen im bis zu 70°C heissem Fahrzeug herabsetzen ? B)

Das ist jetzt das Letzte wo ich dran gedacht habe. Dann werde ich mal lackieren.
Folgende Benutzer bedankten sich: Tech

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2020 16:11 #7821 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Dient das Sperrholz dann noch als Dampfsperre? Soll ich das Sperrholz offen- oder geschlossenporig behandeln?
Also wachsen, Ölen, oder lackieren?


Das Sperrholz dient einfach als dekorativer Dachhimmel, zum Einbau von Spots etc.
Meines ist von Vöhringer, mit Dekor beschichtet. Hat 3,-- / qm gekostet.
Dampfsperre mit Sicherheit nicht, wenn dann vieleicht, und auch nur rudimentär, als Dampfbremse.
Wäre meines nicht beschichtet würde ich es wahrscheinlich lackieren.


3€/m2 ist natürlich super. Vielleicht fahre ich am Donnerstag nach Vöhringer. Ich weiß nur noch nicht wie ich mich für ein Decore entscheiden soll.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2020 17:55 #7823 von Flokki31
Flokki31 antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Ich weiß nur noch nicht wie ich mich für ein Decore entscheiden soll.


Das hat meine Frau übernommenen :lol:

Ford Transit Kasten, BJ 2017, L4H3, 2,0 TDCI, 130 PS, Euro 6
Ich bins, Georg
Ausbautagebuch
Elektrik

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Feb 2020 19:38 #7825 von svenotzer
svenotzer antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung
Ich würde auch die Rückseite lackieren oder wie auch immer versiegeln, damit sie keine Feuchtigkeit zieht und sich verwerfen möchte.

Gruß Sven

Renault mascott, Bj. 2001, 2800ccm, 92 kw, 5,5 Tonnen, Möbelkofferaufbau, Ausbau 2014, Euro 2 :-).
Folgende Benutzer bedankten sich: Flokki31, Wolfgang_62

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Feb 2020 16:46 #7828 von lordofchaos
lordofchaos antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Sperrholz wachsen, ölen, oder lackieren?

Willst Du die Selbstentzündungstemperatur von Holz durch wachsen oder ölen im bis zu 70°C heissem Fahrzeug herabsetzen ? B)

:silly: :silly: :silly: :silly:
Ernsthaft?
Ich meine mich zu erinnern, das die Selbstentzündungstemperatur von Holz definitiv weit über 200 Grad liegt. Bei Wachsen und Ölen ebenfalls.
Ich bezweifle extrem, dass du es schaffst, die Selbstentzündungstemperatur eines Holzwerkstoffs, durch wachsen oder ölen so weit runter zu bekommen, dass es sich in einem Auto/Bus von selbst entzündet. Bevor dies passiert bist du vermutlich selbst an Überhitzung in die ewigen Jaggründe entschwunden :blink:

Fiat Ducato x250 Bj.2012 L4H2 MAXI
150 Multijet 2.3L Euro5

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Feb 2020 18:15 #7831 von Tech
Tech antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Ernsthaft?

Wachs schmilzt bei über 40°C und so manch ölgetränkter Lappen hat schon von alleine Feuer gefangen.
Nicht das Holz brennt zuerst sondern das Behandlungsmittel.
Und da reicht ein abstehender wachs- oder ölgetränkter Splitter bei 70°C im Auto.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Jul 2020 07:31 - 27 Jul 2020 07:49 #9352 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Ernsthaft?

Wachs schmilzt bei über 40°C und so manch ölgetränkter Lappen hat schon von alleine Feuer gefangen.
Nicht das Holz brennt zuerst sondern das Behandlungsmittel.
Und da reicht ein abstehender wachs- oder ölgetränkter Splitter bei 70°C im Auto.


Hallo Tech ich glaube lordofchaos hat recht. Man muss unterscheiden zwischen Selbstentzündungstemperatur und Flammpunkt. Der Flammpunkt ist die Temperatur bei der ein Stoff anfängt zu brennen (oxidieren) wenn man eine Flamme daran hält. Der Flammpunkt kann je nach Öl recht niedrig sein. So um die 80 Grad. Bei Speiseölen aber schon um die 300 Grad. Die Selbstentzündungstemperatur von Öl ist deutlich höher als die von Holz.

OSMO schreibt im Datenblatt vom Hartölwachs, dass das behandelte Holz Brandschutzklasse B2 normal entflammbar ist, bleibt. Sie ändert sich nicht in Brandschutzklasse B3 leicht entflammbar.

Oder hast du noch zuverlässigen Quellen die das Gegenteil belegen?

Gruß Wolfgang
Letzte Änderung: 27 Jul 2020 07:49 von Wolfgang_62.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Jul 2020 08:56 #9353 von Tech
Tech antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Oder hast du noch zuverlässigen Quellen die das Gegenteil belegen?

Siehe z.B. www.schadenprisma.de/pdf/sp_2013_3_1.pdf

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Jul 2020 21:34 #9362 von Passat
Passat antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung
Da ist die Ursache der Entzündung aber die Oxidation des Öles bei Komprimierung des Trägermaterials (Textil). Die ölgetränkten Lappen entzünden sich in der Regel nicht wenn sie einlagig ausgebreitet trockenen.

Nach Abschluss der Oxidation des Hartöles, wenn es also abgebunden hat, dürfte keine Herabsetzung der Selbstentzündungstemperatur des Holzes stattfinden.

Fiat Ducato X250 Tischlerausbau

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Jul 2020 23:30 #9365 von Tech
Tech antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

... in der Regel ... - ... dürfte ...

Immer dran denken dass in einem Fahrzeug 70°C keine Seltenheit sind.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Jul 2020 06:49 #9366 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Oder hast du noch zuverlässigen Quellen die das Gegenteil belegen?

Siehe z.B. www.schadenprisma.de/pdf/sp_2013_3_1.pdf


Hier seht das die Selbstenzündung bei Öle mit mehrfach ungesättigten Fettsäuren wie Leinenöl und Sesamöl auftreten kann. Besonders wenn noch Wärme zugeführt wird. Und dann auch nur in der Trocknungsphase. Das gilt nicht generell für alle Öle. Es gibt jetzt sogar Brandschutzöle, die aus Holz Branschutzklasse B1, schwer entflammbar machen.
www.rubio-versand.de/rubio-monocoat-fr-o...z0eOZpxoCN9AQAvD_BwE

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Jul 2020 09:05 #9367 von Tech
Tech antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Hier steht das die Selbstentzündung ...

Warum also nicht wie 99,9% der Wohnmobilausbauer mehrfach verleimte Pappel-Sperrhölzer mit Schichtstoff-Oberfläche oder foliert verwenden ?! ;)
Das braucht weder gewachst noch geölt oder lackiert oder sonst wie behandelt werden, ist leicht, stabil und pflegeleicht.

Siehe auch www.reimo.com/de/fahrzeugbau/ausbau_08_holz.html

Man muss das Rad, auch im Wohnmobil-Selbstbau nicht neu erfinden B)
Folgende Benutzer bedankten sich: Splitter

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Jul 2020 10:44 - 28 Jul 2020 10:46 #9369 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Hier steht das die Selbstentzündung ...

Warum also nicht wie 99,9% der Wohnmobilausbauer mehrfach verleimte Pappel-Sperrhölzer mit Schichtstoff-Oberfläche oder foliert verwenden ?! ;)
Das braucht weder gewachst noch geölt oder lackiert oder sonst wie behandelt werden, ist leicht, stabil und pflegeleicht.

Siehe auch www.reimo.com/de/fahrzeugbau/ausbau_08_holz.html

Man muss das Rad, auch im Wohnmobil-Selbstbau nicht neu erfinden B)


Auch bei dem beschichteten Sperrholz tritt das Problem des Behandelns der rohen Rückseite wieder auf. Z.B. bei dem 3 mm Sperrholz für die Decke. Weiter oben kam die Aussage unbedingt lackieren oder versiegeln. Sonst kann sich auch das Sperrholz verziehen.

Ich habe jetzt Clou Schleifgrund zum Versiegeln genommen. Ist aber sehr teuer.
Letzte Änderung: 28 Jul 2020 10:46 von Wolfgang_62.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Jul 2020 11:04 #9370 von Tech
Tech antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Auch bei dem beschichteten Sperrholz tritt das Problem des Behandelns der rohen Rückseite wieder auf. Z.B. bei dem 3 mm Sperrholz für die Decke.
Ich habe jetzt Clou Schleifgrund zum Versiegeln genommen. Ist aber sehr teuer.

Deshalb beidseitig beschichtete Platten verwenden.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
30 Jul 2020 07:31 #9379 von haidi
haidi antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung
Zwei Bemerkungen:

Es stimmt, dass diverse Öl damit getränkte Fetzen zum Brennen bringen kann, das ist aber etwas anderes, als eine damit eingestrichene Holzoberfläche. Durch die Webe hat Stoff eine große Oberfläche, was zur Selbstentzündung führen kann, insbesondere wenn der Fetzen zusammengeknüllt in einer Ecke liegt und vielleicht noch die Sonne drauf scheint.
Ich öle gerne, den dazu verwendeten Fetzen hänge ich im Garten zum Durchtocknen auf.

Ich bin der Ansicht, dass eine lackierte Holzoberfläche eine Dampfsperre bildet, weil die Poren des Holzes geschlossen werden. Wenn Feuchtigkeit nicht ins Holz eindringen kann, kann sie auch nicht durch wandern.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Aug 2020 20:48 #9446 von Christiane59
Christiane59 antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung

Hier steht das die Selbstentzündung ...

Warum also nicht wie 99,9% der Wohnmobilausbauer mehrfach verleimte Pappel-Sperrhölzer mit Schichtstoff-Oberfläche oder foliert verwenden ?! ;)
Das braucht weder gewachst noch geölt oder lackiert oder sonst wie behandelt werden, ist leicht, stabil und pflegeleicht.

Siehe auch www.reimo.com/de/fahrzeugbau/ausbau_08_holz.html

Man muss das Rad, auch im Wohnmobil-Selbstbau nicht neu erfinden B)

Jetzt muss ich noch mal nachfragen nach der Bezugsquelle.
Als ich Anfang letzten Jahres meinen Ausbau startet, wollte ich furchtbar gern genau dieses Holz von Reimo haben. Zu der Zeit konnte ich aber aus persönlichen Gründen nirgends hinfahren, sondern wollte es bestellen.

Bei Reimo war das lt. telefonischer Auskunft nicht möglich. Ich sollte mich an einen professionellen Ausbauer wenden. Hier in der Gegend gibt es aber keinen. Danach habe ich sämtliche Holzlieferanten die ich finden konnte im Bereich Koblenz angerufen. Und unseren Schreiner hier am Ort gefragt. Der konnte nur Pappelsperrholz in einem hässlichen Weiß beschichtet besorgen, er hatte welches da.

Nachdem auch er noch seine Kataloge gewälzt und seinen Lieferanten ergebnislos befragt hatte, habe ich dann unbeschichtetes Pappelsperrholz genommen und es in 6 Arbeitsgängen lackiert und geschliffen. Draußen, mit dem Kompressor, und mit 1-Komponenten Lack vom Fachhandel. Immerhin habe ich jetzt ein unverwechselbares Design. 1 Wespenar...h ist dabei, diverse Mückenfüße, und ein Blatt hat kleine Spuren hinterlassen. Zudem ist die Oberfläche natürlich nicht so hart wie eine Beschichtung.

Egal, es ist fertig und mir gefällts. Aber wo kauft man das Zeug?

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Aug 2020 21:25 #9450 von Flokki31
Flokki31 antwortete auf Holz Oberflächenbehandlung
Hier könntest du im Werksverkauf fündig werden

Holz Vöhringer

Ford Transit Kasten, BJ 2017, L4H3, 2,0 TDCI, 130 PS, Euro 6
Ich bins, Georg
Ausbautagebuch
Elektrik
Folgende Benutzer bedankten sich: Christiane59

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum