Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6

Mehr
02 Apr 2021 23:54 #9876 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
Hier zwei Bilder. Den männlichen Teil des Steckers habe ich abgezogen um die Kontakte einzupinnen. Bild zwei.
  

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Apr 2021 17:39 - 03 Apr 2021 17:42 #9877 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
So ich bin mittlerweile noch etwas weiter gekommen. Im BEMM Seite 184 steht:
"BEACHTE: Fahrzeuge mit Einzelbatterie ohne
Zusatzsicherungskasten sind nur mit einem
Kunden-Anschlusspunkt ausgestattet."
Das ist der Anschluss F13/60A an der linken hinteren Seite des Fahrersitzes unter der schwarzen Plastikkappe. 
Die Spannung ist nicht geschaltet, also auch bei ausgeschalteter Zündung verfügbar. Dort ist nur +12V verfügbar. Masse muss also separat von anderer Stelle geholt werden.
Die 3 Stecker unter dem Beifahrersitz gibt es nur im Transit Wohnmobil oder Tiefenrahmen. Also bei uns nicht. 
Der 6 Polige Stecker mit dem schwarz/grauen und braun/grünen Kabel, wo du Georg deinen Ladebooster angeschlossen hast ist in der BEMM nicht beschrieben.
Aus meiner Sich ist dies nur 2,5mm2. Ich habe mal bei einem Mechatroniker von Ford angefragt wofür die beiden 6 poligen Stecker unter dem Fahrersitz tatsächlich gedacht sind. Vielleicht bekomme ich ja eine Antwort oder einer von euch Lesern weiß es?

Gruß Wolfgang 
 
Letzte Änderung: 03 Apr 2021 17:42 von Wolfgang_62.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
03 Apr 2021 20:06 #9878 von Flokki31
Flokki31 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
Hallo Wolfgang,

das würde mich auch interessieren ob da ein Mechatroniker was näheres weiß.

Jedenfalls macht der Anschluß was er soll, er lädt zuverlässig mit dem Ladebooster die Aufbaubatterien.
Ich mach mir da jetzt keine Sorgen, läuft seit 1 1/2 Jahren Problemlos.

Gruß Georg

Ford Transit Kasten, BJ 2017, L4H3, 2,0 TDCI, 130 PS, Euro 6
Ich bins, Georg
Ausbautagebuch
Elektrik

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Apr 2021 13:20 - 04 Apr 2021 13:34 #9879 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
Viele Stunden grübeln und googeln weiter. Es ist mit 99% Sicherheit der Stecker für die 230V Steckdose, die optional unter dem Handbremshebel eingebaut wird. Es ist im Sicherungsträger Fahrgastraum die Sicherung F71, mit 40 A abgesichert. Leider kommt man an diese Sicherung extrem schlecht dran. Sodass ich es noch nocht überprüft habe.  

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 04 Apr 2021 13:34 von Wolfgang_62.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Apr 2021 13:32 #9880 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
 
 
 

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Apr 2021 20:45 #9881 von Flokki31
Flokki31 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
Das könnte durchaus sein. Ist das Bild von dem Sicherungskasten Beifahrerseite? 

Ford Transit Kasten, BJ 2017, L4H3, 2,0 TDCI, 130 PS, Euro 6
Ich bins, Georg
Ausbautagebuch
Elektrik

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
04 Apr 2021 21:25 #9882 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6

Das könnte durchaus sein. Ist das Bild von dem Sicherungskasten Beifahrerseite? 


Ja laut Handbuch ist er das. Real ist der aber rechts unten im Fahrer- Fussraum.
 

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2021 14:41 - 11 Apr 2021 14:43 #9883 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
So mittlerweile bin ich wieder ein bisschen weitergekommen. Im Vorsicherungskasten hinten unter der Fahrersitzbank, gibt es noch eine Sicherung F3, 40A, die im Bordbuch mit AC/DC Wandler bezeichnet ist. Es ist also wahrscheinlicher, dass der sechs polige Stecker unter dem Beifahrrersitz über die Sicherung F3 im Vorsicherungskasten abgesichert ist. Das Kabel kommt ja auch vom Fahrrersitz. 
Meinen Victron Orion-TR Smart 12V/30 A Booster werde ich wohl trotzdem am Kundenübergabepunkt F13 / 60A am Vorsicherungskasten anschließen.  Mann kommt dort sehr gut ran und ich kann den von Victron geforderten Kabelquerschnitt von 10/16mm2 erfüllen. Der Booster hat eine Motorlauferkennung, sodass ich nicht unbedingt ein D+Signal benötige. Ob der Victron Booster dann arbeitet ohne die SCR-Sperre (herkömmliches Ladeverfahren) zu aktivieren arbeitet muss ich probieren. Das würde mir 100 € für den acht-poligen Stecker der Service-schnittstelle und den Ausbau des Batteriekastens ersparen um an den Stecker zu kommen. 
Bei dem Votronic Laderegler hat das ja nicht geklappt, da die Lichtmaschine die Ladespannung bis auf min. 12,2V runterregelt. Bei dem Victron Booster steht die Spannung ab der er aufhört zu laden auf 12,5V. Dieser Schaltpunkt ist aber über Bluetooth einstellbar. 
Letzte Änderung: 11 Apr 2021 14:43 von Wolfgang_62.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Apr 2021 16:35 #9884 von Flokki31
Flokki31 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
Also die F71 ist es definitiv nicht, die habe ich gerade mal gezogen und am Stecker liegt immer noch Spannung an.
Wahrscheinlich wie du schreibst ist es die F3 im Vorsicherungskasten.
Am Kundenanschlußpunkt liegt immer Spannung an, egal ob der Motor läuft oder nicht.
Ob das dann so funktioniert musst du schauen, nicht dass dir die Starterbatterie leer gesaugt wird.
Die 12,2 V ohne SRC Sperre bedeuten dass die Lichtmaschine gar nicht mehr lädt.
Bei mir funktioniert die Konfiguration so wie ich sie aktuell habe problemlos.
Booster auf Spannungsgesteuert eingestellt, nach Bedarf SRC-Sperre aktivieren. Bei Motor AUS ist alles zuverlässig getrennt.
Zusätzlich habe ich ja noch den Stützladezweig des Solarreglers für die Starterbatterie angeschlossen ( am Kundenübergabepunkt F13) seither keinerlei Probleme mehr, Aufbaubatterien werden zuverlässig geladen, Starterbatterie ebenfalls.

Ford Transit Kasten, BJ 2017, L4H3, 2,0 TDCI, 130 PS, Euro 6
Ich bins, Georg
Ausbautagebuch
Elektrik
Folgende Benutzer bedankten sich: Wolfgang_62

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Apr 2021 16:55 - 12 Apr 2021 17:11 #9885 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
So ich habe jetzt mal den ersten Testlauf gemacht. Angeschlossen ist der Victron Booster an dem sechs-poligen Stecker siehe Bild 3. Der Booster steht auf Motorlauferkennung und schaltet sich zeitverzögert ein. Lichtmaschinen Spannung im Standgas 15V. Geladen wird mit 32A nach dem Victron-Shunt. Nach fünf Minuten Laden sind die Kabel am sech-poligen Stecker schon gut warm. Gefühlt so 40 Grad. Ich habe noch die erste Batterie drin und noch nie eine Ladespannung unter 13,5 V gehabt. Irgendwie muss die Lichtmaschine erkennen, dass die Batterie schon recht schwach ist und aktiviert die SRC Sperre vermutlich von selbst.     
Ich werde aber auch noch mal Tests im längeren Fahrbetrieb machen. Ich Puffer meine Starterbatterie mit dem Votronic Standby-Charger , Bild 3. Die Starterbatterie ist so auch bei mir immer voll geladen. 

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 12 Apr 2021 17:11 von Wolfgang_62.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2021 09:53 #9886 von Christiane59
Christiane59 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
Hallo Wolfgang, nur mal so interessehalber:

Du setzt den DC/DC Wandler ja zum Laden deiner LiFePO4 Akkus ein. Welche Einstellung nutzt du dabei denn? Eine LiFePo4-gerechte CCCV Ladekurve kann der ja nicht. Also Festspannung irgendwas um 14,4V, oder wie machst du das?

Hintergrund, ich habe den 12/12-18 von Victron für einen anderen Zweck (stabilisierte Spannung) verbaut und werde den wieder ausbauen, weil nicht mehr gebraucht. Überlegung ist, ob ich den für später mal behalte, wenn ich eine größere LiFePo4 kaufe, oder jemand für seinen Wohnwagen geben kann.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2021 10:52 #9887 von Flokki31
Flokki31 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6

So ich habe jetzt mal den ersten Testlauf gemacht. Angeschlossen ist der Victron Booster an dem sechs-poligen Stecker siehe Bild 3. Der Booster steht auf Motorlauferkennung und schaltet sich zeitverzögert ein. Lichtmaschinen Spannung im Standgas 15V. Geladen wird mit 32A nach dem Victron-Shunt. Nach fünf Minuten Laden sind die Kabel am sech-poligen Stecker schon gut warm. Gefühlt so 40 Grad. Ich habe noch die erste Batterie drin und noch nie eine Ladespannung unter 13,5 V gehabt. Irgendwie muss die Lichtmaschine erkennen, dass die Batterie schon recht schwach ist und aktiviert die SRC Sperre vermutlich von selbst.
Ich werde aber auch noch mal Tests im längeren Fahrbetrieb machen. Ich Puffer meine Starterbatterie mit dem Votronic Standby-Charger , Bild 3. Die Starterbatterie ist so auch bei mir immer voll geladen. 
 

Hast du nun doch den Stecker in der Beifahrersitzbank verwendet?

Warum bei dir die Ladespannung nicht unter 13,5V geht kann viele Gründe haben. Hast du eine Start/Stop Automatik? Wenn diese deaktiviert ist wird gleichzeitig die SRC-Sperre aktiviert. Wenn der Ladezustand der Starterbatterien unter 80% ist wird ebenfalls mit erhöhter Ladespannung geladen.

Bei mir kamen die 12,2V Ladespannung nach Einbau einer neuen Starterbatterie vor, jetzt nicht mehr so häufig.

Ford Transit Kasten, BJ 2017, L4H3, 2,0 TDCI, 130 PS, Euro 6
Ich bins, Georg
Ausbautagebuch
Elektrik

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2021 11:52 #9888 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6

Hallo Wolfgang, nur mal so interessehalber:

Du setzt den DC/DC Wandler ja zum Laden deiner LiFePO4 Akkus ein. Welche Einstellung nutzt du dabei denn? Eine LiFePo4-gerechte CCCV Ladekurve kann der ja nicht. Also Festspannung irgendwas um 14,4V, oder wie machst du das?

Hintergrund, ich habe den 12/12-18 von Victron für einen anderen Zweck (stabilisierte Spannung) verbaut und werde den wieder ausbauen, weil nicht mehr gebraucht. Überlegung ist, ob ich den für später mal behalte, wenn ich eine größere LiFePo4 kaufe, oder jemand für seinen Wohnwagen geben kann.

Der Victron Orion-Tr Smart 12/30 hat eine Ladekurve für LifePo4 hinterlegt. Deswegen wollte ich auch unbedingt den Smart also die Bluetooth Version haben. Hast du die Möglichkeit bei dem 12/12-18 auch Einstellungen vorzunehmen?
 

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2021 12:07 #9889 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6

So ich habe jetzt mal den ersten Testlauf gemacht. Angeschlossen ist der Victron Booster an dem sechs-poligen Stecker siehe Bild 3. Der Booster steht auf Motorlauferkennung und schaltet sich zeitverzögert ein. Lichtmaschinen Spannung im Standgas 15V. Geladen wird mit 32A nach dem Victron-Shunt. Nach fünf Minuten Laden sind die Kabel am sech-poligen Stecker schon gut warm. Gefühlt so 40 Grad. Ich habe noch die erste Batterie drin und noch nie eine Ladespannung unter 13,5 V gehabt. Irgendwie muss die Lichtmaschine erkennen, dass die Batterie schon recht schwach ist und aktiviert die SRC Sperre vermutlich von selbst.
Ich werde aber auch noch mal Tests im längeren Fahrbetrieb machen. Ich Puffer meine Starterbatterie mit dem Votronic Standby-Charger , Bild 3. Die Starterbatterie ist so auch bei mir immer voll geladen. 

 

Hast du nun doch den Stecker in der Beifahrersitzbank verwendet?

Warum bei dir die Ladespannung nicht unter 13,5V geht kann viele Gründe haben. Hast du eine Start/Stop Automatik? Wenn diese deaktiviert ist wird gleichzeitig die SRC-Sperre aktiviert. Wenn der Ladezustand der Starterbatterien unter 80% ist wird ebenfalls mit erhöhter Ladespannung geladen.

Bei mir kamen die 12,2V Ladespannung nach Einbau einer neuen Starterbatterie vor, jetzt nicht mehr so häufig.


Ja ich habe jetzt auch den Stecker für den DC/AC Inverter genutzt. Den hatte Ich ja schon fertig eingepinnt. Mein 16mm2 für die Zuleitung von F13 war 10cm zu kurz. Ich habe aber noch Bedenken. 30A sind für die 6.3 Flachstecker schon die absolute Schallgrenze. Bei meinen Motorrädern sind die Stecker vom Laderegler immer verschort und da fließt garantiert weniger Strom drüber.  Eine Start Stop Automatik habe ich auch nicht. Da ich meine Starterbatterie über die Bordbatterie puffere ist sie auch immer voll.
 

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2021 14:19 #9890 von Wolfgang_62
Wolfgang_62 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
Bei dem Victron Orion-TR Smart kann man wirklich eine Menge einstellen. Für LifePo4 läd er mit konstantem Strom bis die Batterie fast voll ist. Voreinstellung max. 10 Stunden. Danach macht er mit konstanter Spannung 14,2V weiter. Zwei Stunden. Anschließend geht er auf 13,5 V Erhaltungsladung.

Hier mal die Anleitung:  www.victronenergy.com/media/pg/Orion-Tr_...ted/de/features.html
Folgende Benutzer bedankten sich: Christiane59

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Apr 2021 14:41 #9891 von Christiane59
Christiane59 antwortete auf Elektrokonzept Ford Transit 2017 E6
Danke Wolfgang. Das "Smart" hatte ich übersehen, das ist ja der Ladebooster. Früher hieß der Charger oder so ähnlich. Mein 12/12-18 ist ein reiner Wandler für stabilisierte Ausgangsspannung. Wobei auch der in der Anleitung stehen hat, dass man ihn als Ladegerät für LiFePo4 verwenden könnte, mit bestimmten Voreinstellungen, auch zeitlichen. Muss ich noch mal genauer nachlesen.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum