Elektrik-Pläne

Mehr
14 Feb 2020 09:10 - 14 Feb 2020 09:14 #7617 von Tech
Tech antwortete auf Elektrik-Pläne

schmidtfranz schrieb: Warum geht das mit dem Ladebooster nicht, dass der Trennschalter zwischen Sammelschiene und Shunt kommt?

Sobald der Ladebooster den Stromkreis zwischen Fahrzeug- und Wohnraum-Batterie freigibt, sei es weil der Motor läuft oder weil die Spannungsuntergrenze noch nicht erreicht ist, liegt der Sicherungsverteiler unter Strom.

Man kann also seine Wohnraum-Elektrik nicht abschalten wenn ein Batterietrennschalter zwischen Sammelschiene und Shunt liegt und der Motor läuft.

Auch kann es bei Spannungsschwankungen zu Fehlreaktionen im Ladebooster kommen. Dieser öffnet und schliesst dann ständig.

Deshalb muss bei dieser Anlage ein Batterietrennschalter zwischen die Masse-Sammelschiene und den Sicherungsverteiler.
Letzte Änderung: 14 Feb 2020 09:14 von Tech.
Folgende Benutzer bedankten sich: schmidtfranz, sucher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Feb 2020 09:28 #7618 von schmidtfranz
schmidtfranz antwortete auf Elektrik-Pläne
Ich glaube langsam verstehe ich das. Es würden mit dem Trennschalter an dieser falschen Stelle bei laufendem Motor die Aufbaubatterien nicht geladen. Strom wird aber vom Ladebooster auf den Sicherungsverteiler der Aufbauelektrik geschickt.

Fiat Ducato L4H2, Euro 6, 130PS, 3,5t
Folgende Benutzer bedankten sich: Tech

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Feb 2020 09:44 #7620 von schmidtfranz
schmidtfranz antwortete auf Elektrik-Pläne
Wie kommen denn die 24V zustande, die ich messe, wenn ich mit dem Trennschalter an der falschen Stelle und Trennschalter auf "off" die Spannung zwischen Plus der Starterbatterie und Minus der Aufbaubatterie messe?

Fiat Ducato L4H2, Euro 6, 130PS, 3,5t

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Feb 2020 09:54 #7621 von Tech
Tech antwortete auf Elektrik-Pläne

schmidtfranz schrieb: Wie kommen denn die 24V zustande

Durch die fehlende Masse der Wohnraumbatterie "baust" Du über das Messgerät eine Reihenschaltung auf.
Folgende Benutzer bedankten sich: schmidtfranz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Feb 2020 12:56 #7626 von fabschke
fabschke antwortete auf Elektrik-Pläne
Servus liebe Ausbauer,

Hoffe ich bin hier richtig. Ich bau auch einen Van aus und habe mir paar gedanken zum Ausbau der Elektrik gemacht.

Kurze Zusammenfassung:

Hinten ist eine 230Ah AGM Batterie die über 3 Wege geladen werden kann/soll.

1. Vorne über die Starterbatterie, die über ein Relais welches ab 13,8V schaltet
2. über solarpanels
3. über den 3in1 wechselrichter wenn dieser per landstrom 230v bekommt.

Die Batterie soll mit einem Batteryguard vor Unterspannung geschützt werden. Dieser schaltet ab einer gewissen spannung ein weiteres Relais.
Alle Lade- und Entladevorgänge sollen über einen Messshunt erfasst werden.

Jetzt zu meiner Frage. Gibt es für euch auf dem ersten Block Punkte die schon mal grob falsch sind?
Besonders mit der Masse über dem Shunt zu an die Karosse bin ich mir irgendwie unsicher.

Fabi



[/img]

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Feb 2020 13:12 - 14 Feb 2020 13:21 #7627 von Tech
Tech antwortete auf Elektrik-Pläne

fabschke schrieb: Besonders mit der Masse über dem Shunt zu an die Karosse bin ich mir irgendwie unsicher.

Versuche bitte Deinen Plan klarer zu strukturieren, sonst kann ich Dir leider nicht helfen.

Der Teil vom Sicherungsverteiler zu den Verbrauchern stimmt bis auf den Schalter in der Versorgung zur Dieselheizung.
Eine Dieselheizung braucht nach ihrem Betrieb eine Nachlaufzeit zum Abkühlen.
Deshalb darf die Spannungsversorgung nicht schaltbar sein.

Bzgl. Masse und Karosserie:
Es wird keine Masse nur zur Karosserie sondern zum Massepunkt der Fahrzeugbatterie an der Karosserie gelegt.
Letzte Änderung: 14 Feb 2020 13:21 von Tech.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018, fabschke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Feb 2020 13:16 #7628 von fabschke
fabschke antwortete auf Elektrik-Pläne
Alles klar, werde den plan nochmal überarbeiten.

Kann ich mir nicht für meine Aufbaubatterie einen eigenen massepunkt an der karosse schaffen? (Lack abschleifen und gewindemutter einsetzen) und dann die masse der batterie daran anschließen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
14 Feb 2020 13:22 #7629 von Tech
Tech antwortete auf Elektrik-Pläne

fabschke schrieb: Kann ich mir nicht für meine Aufbaubatterie einen eigenen massepunkt an der karosse schaffen? (Lack abschleifen und gewindemutter einsetzen) und dann die masse der batterie daran anschließen?

Nein, auf keinen Fall !
Folgende Benutzer bedankten sich: fabschke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Mär 2020 10:44 - 27 Mär 2020 11:00 #8193 von Ansgar
Ansgar antwortete auf Elektrik-Pläne
Moin liebe Ausbaugemeinde!

Ich bräuchte mal eure Hilfe!

Beim Erstellen meines Elektroplans sind noch einige Fragen aufgeploppt, die ich mir leider trotz intensiver Recherche nicht endgültig beantworten kann. Deswegen würde ich gerne meinen Plan hier nochmal zur Diskussion stellen und hoffe, dass ein wissendes Auge nochmal drüber schaut ;-)

Geplant sind:
2x 95Ah Varta AGM
300Wp Solaranlage mit 100/20 Victron Laderegler
Votronic 1212-350 Booster
Ective Wechselrichter mit 1500W für gelegentlichen Betrieb Kaffeemaschine, Laptop, Kleinwerkzeug..

so weit die Eckdaten.

Meine Fragen:
12V:
1. Wie groß müsste ich mein Massekabel von Masseverteilerschiene zur Karosserie dimensionieren?
Hintergrund: mein nächster Karosserie-Massepunkt ist vom geplanten Einbauort der Batterien (Sitzbank Dinette) etwa 1,5m-2m entfernt. Wenn ich das richtig verstanden habe, läuft über die Karosserie doch nur der Strom, den der Ladebooster in die Versorgungsbatterie haut und alles weitere, was ich noch über die Karosserie auf Grund ziehen würde, weil es sich z.B. vom Einbauort anbieten würde. (natürlich unter Beachtung tech#s Hinweis, dass die Karosserie aufgrund von Verklebungen kein geeigneter Masseleiter ist, werde ich dies möglichst vermeiden, aber zum Verständnis doch sehr hilfreich.) In dem Falle käme ich auf schätzungsweise max. 40A und würde mit 16mm² auskommen, richtig?
Im Umkehrschluss: Der hohe Strom, der vom Wechselrichter gezogen wird, muss nicht in die Dimensionierung des Karosseriemassekabels mit einbezogen werden, sondern wird direkt auf den Massepol der Versorgungsbatterie gezogen ???

2. Nutzt ihr für das Licht Relais, wenn es mehrere Schalter für denselben Lichtkreis geben soll, oder schickt ihr die Spannung als Wechselschaltung/Kreuzschaltung durch alle Schalter?

230V:

3. Macht es Sinn, hinter dem Wechselrichter erneut einen FI zu setzen? Der Wechselrichter hat eine Netzvorrangschaltung, sprich die Steckdosen sind abgesichert, wenn ich Landstrom habe, aber im Wechselrichterbetrieb sitzt der FI davor und ist somit nutzlos. Ich denke nicht, dass der Ective CSI 1500 einen FI eingebaut hat, oder?

Und zu guter Letzt: Welche Fehler und Fallstricke habe ich mir noch eingebaut im Plan?? :dry:

Vielen lieben Dank und viele Grüße,

Ansgar

Anhänge:
Letzte Änderung: 27 Mär 2020 11:00 von Ansgar.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Mär 2020 14:42 - 27 Mär 2020 14:46 #8194 von Tech
Tech antwortete auf Elektrik-Pläne

Ansgar schrieb: Votronic 1212-350 Booster
1. Wie groß müsste ich mein Massekabel von Masseverteilerschiene zur Karosserie dimensionieren?
mein nächster Karosserie-Massepunkt ist vom geplanten Einbauort der Batterien (Sitzbank Dinette) etwa 1,5m-2m entfernt.
schätzungsweise max. 40A und würde mit 16mm² auskommen

10mm² Leitungsquerschnitt für 2 Meter reichen locker.
Du hast ja einen Ladewandler geplant, der nahe an den Wohnraum-Batterien montiert jeden Leitungsverlust auffängt.

Bei Deinem Peugeot Boxer gibt es nur 1 Karosserie-Massepunkt den Du verwenden kannst.
Siehe Bild unten.





Ansgar schrieb: mehrere Schalter für denselben Lichtkreis

Kfz-Stromstoßrelais (Bistabiles Relais) verwenden



Ansgar schrieb: Macht es Sinn, hinter dem Wechselrichter erneut einen FI zu setzen?

Ja, wenn mehrere räumlich voneinander getrennte Steckdosen gesetzt werden.
Siehe dazu die Seite 7 in folgendem Plan:
www.votronic.de/images/Anleitungen/06.%2...verter/3178_3184.pdf

Übrigens ... Keinen Fi sondern einen RCBO (bzw. 2) setzen.



Ansgar schrieb: Welche Fehler und Fallstricke habe ich mir noch eingebaut im Plan??

Antwort später

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 27 Mär 2020 14:46 von Tech.
Folgende Benutzer bedankten sich: Kawa 2018, Ansgar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Mär 2020 16:03 #8195 von Ansgar
Ansgar antwortete auf Elektrik-Pläne
Moin!
Danke für deine schnelle Antwort!

Tech schrieb: 10mm² Leitungsquerschnitt für 2 Meter reichen locker.
Du hast ja einen Ladewandler geplant, der nahe an den Wohnraum-Batterien montiert jeden Leitungsverlust auffängt.

Bei Deinem Peugeot Boxer gibt es nur 1 Karosserie-Massepunkt den Du verwenden kannst.
Siehe Bild unten.


Den Massepunkt wollte ich auch verwenden. Kann man denn die Massepunkte hinten in den D-Säulen für Kleinverbraucher (Pumpe, Licht) gar nicht verwenden?

Tech schrieb: Siehe dazu die Seite 7 in folgendem Plan:
www.votronic.de/images/Anleitungen/06.%2...verter/3178_3184.pdf

Übrigens ... Keinen Fi sondern einen RCBO (bzw. 2) setzen.

Danke für den Schaltplan, der ergibt Aufschluss! Gibt es denn auch ne günstigere Alternative zum ABB DS202C? Ich hatte eigentlich geplant, einen 2 poligen Leitungsschutzschalter hinter den FI zu setzen (bzw. dann 2), da mir o.g. FI/LS, der 2 polig schützt, mit 100€ doch etwas zu teuer ist.. oder ist man da alternativlos?

Tech schrieb: Antwort später


Merci!!!!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Mär 2020 17:14 #8196 von Tech
Tech antwortete auf Elektrik-Pläne

Ansgar schrieb: Kann man denn die Massepunkte hinten in den D-Säulen für Kleinverbraucher (Pumpe, Licht) gar nicht verwenden?

Nein.
Zu jedem Verbraucher ein 2-adriges FLYY-Kabel ziehen und z.B. an folgendem Sicherungsverteiler anschliessen:
www.fraron.de/einbauzubehoer/sicherungse...nschluss/a-85859874/



Ansgar schrieb: Gibt es denn auch ne günstigere Alternative zum ABB DS202C? Ich hatte eigentlich geplant, einen 2 poligen Leitungsschutzschalter hinter den FI zu setzen (bzw. dann 2), da mir o.g. FI/LS, der 2 polig schützt, mit 100€ doch etwas zu teuer ist.. oder ist man da alternativlos?

Es gibt noch 1 oder 2 Alternativen, die aber ähnlich viel kosten.
Der RCBO muss mit allen >Netzformen< sicher funktionieren, auch im Ausland.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
27 Mär 2020 21:05 - 27 Mär 2020 21:36 #8199 von Tech
Tech antwortete auf Elektrik-Pläne

Ansgar schrieb: Welche Fehler und Fallstricke habe ich mir noch eingebaut im Plan

Frage: Hat Dein Fahrzeug eine "Vorrüstung Aufbauhersteller" in der B-Säule rechts unten ?

Erste Anmerkungen:

Im Fahrzeugbau KEINE Wago-Klemmen verwenden !!!
6,3mm-Standard-Kfz-Verbinder verwenden.

Die Wasserhahn-/Dusch-Schalter auf Masse-Steuerung umzeichnen.
1mm²-Leitungen reichen locker für die Ansteuerung.

Der Batterie-Trennschalter ist in der Masse-Leitung zu platzieren.

Die Masse-Leitung am Booster-Eingang fehlt.

Statt des geplanten Plus-Verteilers auf einer der zwei Wohnraum-Batterien folgenden Verteiler aufbauen:
Stromverteiler für Wohnraum-Batterie (Google-Suchbegriff "1J0937550")
oder
(Google-Suchbegriff 4F0915459)

Weiteres später ...
Letzte Änderung: 27 Mär 2020 21:36 von Tech.
Folgende Benutzer bedankten sich: sucher, Ansgar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2020 00:40 #8200 von Ansgar
Ansgar antwortete auf Elektrik-Pläne

Frage: Hat Dein Fahrzeug eine "Vorrüstung Aufbauhersteller" in der B-Säule rechts unten ?


Japp, hat er. Darüber hole ich mir das D+ für den Booster, versorge das Radio mit Dauerplus und wollte ursprünglich mir dort auch die 12V+ von der Fahrzeugbatterie zum Booster abholen. Wenn ich allerdings sowieso mir noch ein Kabel zum Massepunkt im Batteriekasten der Fahrzeugbatterie ziehe, könnte ich auch noch ein zweites Kabel schmeißen und den Stecker in der B Säule umgehen.

Naaaagut, keine Wagoklemmen, verstanden!

Die Wasserhahn-/Dusch-Schalter auf Masse-Steuerung umzeichnen.
1mm²-Leitungen reichen locker für die Ansteuerung.


Mein Gedankengang dahinter war: Falls ich irgendwo nen Kabelbruch auf den deutlich längeren Leitungen zwischen den Schaltern erleide, lasse ich doch lieber die Sicherung fliegen als dass die Pumpe beständig läuft.. Blöder Gedanke?

Die Masse-Leitung am Booster-Eingang fehlt.


Ist wohl nicht notwendig lt. Votronic, da intern gebrückt. (Quelle: www.votronic.de/images/Anleitungen/04.%2...e%20Booster/3324.pdf )




Danke für den Hinweis auf den Sicherungskasten. Das ist auch so geplant, nur in der Zeichnung nicht korrekt dargestellt...:evil:
Bin mir aber noch nicht sicher, ob ich auf deinen verlinkten Golf/Jetta Kasten gehe oder auf diesen : prevent-germany.com/sicherungshalter-zum...l-fuer-3-sicherungen

Der böte noch die Mögichkeit eine Maxisicherung einzusetzen..nur wofür...mhhh..

Danke für die Hinweise, werde ich umsetzen und dann den Plan nochmal neu hochladen!

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2020 09:15 - 19 Apr 2020 14:32 #8201 von Tech
Tech antwortete auf Elektrik-Pläne

Ansgar schrieb:

Frage: Hat Dein Fahrzeug eine "Vorrüstung Aufbauhersteller" in der B-Säule rechts unten ?

Japp, hat er.

Dann sieht das Ganze etwas anders aus.
Siehe dazu Seite 97 unter flotillas.chrysler.com.mx/descargas/manu...ocero2017-ducato.pdf

Du ziehst von der Übergabestelle in der B-Säule ein "Ölflex Truck 170 Twin 2x10mm²" mit Plus und Masse zum Einbauort Deiner 2 Wohnraumbatterien.
Steckertyp siehe Bild unten.

Zusätzlich ziehst Du eine 1-adrige FLYY-Leitung 1x1,5mm² von Pin 2 (Siehe Seite 87 unter flotillas.chrysler.com.mx/descargas/manu...ocero2017-ducato.pdf ) ebenfalls von der Übergabestelle in der B-Säule zum Einbauort Deiner Wohnraum-Batterien.

Hinweis: Das D+-Signal der Vorrüstung ist massegesteuert.
Wenn Du ein plusgesteuertes D+-Signal brauchst musst Du dieses mit einem Solid-State-Relais erzeugen.

Diese 3 Leitungen am Einbauort der Wohnraumbatterien werden jetzt direkt am Ladewandler- und am D+-Eingang angeschlossen.



Ansgar schrieb:

Die Wasserhahn-/Dusch-Schalter auf Masse-Steuerung umzeichnen.
1mm²-Leitungen reichen locker für die Ansteuerung.

Mein Gedankengang dahinter war: Falls ich irgendwo nen Kabelbruch auf den deutlich längeren Leitungen zwischen den Schaltern erleide, lasse ich doch lieber die Sicherung fliegen als dass die Pumpe beständig läuft.. Blöder Gedanke?

Gedanke nicht blöd aber Hauptschalter zum Abschalten der Wasserpumpe besser.
Hintergrund: Wenn die Sicherung fliegt bekommst Du kein Wasser mehr und Du musst Dich auf Fehlersuche begeben.
Wenn die Pumpe ständig laufen würde kannst Du diese mit einem Hauptschalter trotzdem abschalten und musst Dich nicht z.B. im Urlaub auf Fehlersuche begeben. Die Wasserversorgung funktioniert aber weiterhin.



Ansgar schrieb:

Die Masse-Leitung am Booster-Eingang fehlt.

Ist wohl nicht notwendig lt. Votronic, da intern gebrückt. (Quelle: www.votronic.de/images/Anleitungen/04.%2...e%20Booster/3324.pdf )

Siehe Anschluss-Vorschlag oben



Ansgar schrieb: Bin mir aber noch nicht sicher, ob ich auf deinen verlinkten Golf/Jetta Kasten gehe oder auf diesen : prevent-germany.com/sicherungshalter-zum...l-fuer-3-sicherungen

Gefällt mir


Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 19 Apr 2020 14:32 von Tech.
Folgende Benutzer bedankten sich: Ansgar

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2020 19:03 #8202 von backspace
backspace antwortete auf Elektrik-Pläne
@Tech
Bezueglich Verwendung des Fahrzeugs als Masse gibt es auch andere Meinungen.
Hast Du Gründe warum du die Karosserie nicht als Masse nutzen willst?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
28 Mär 2020 19:33 - 28 Mär 2020 19:49 #8204 von Tech
Tech antwortete auf Elektrik-Pläne

backspace schrieb: @Tech
Bezueglich Verwendung des Fahrzeugs als Masse gibt es auch andere Meinungen.
Hast Du Gründe warum du die Karosserie nicht als Masse nutzen willst?

Hier geht's nicht um Meinungen sondern um Fahrzeugbau-Vorgaben (siehe FAKRA-Handbücher) und simple technisch-physikalische Gegebenheiten.
Eine Fahrzeugkarosserie ist als zuverlässiger und gleichbleibender Stromleiter höchst ungeeignet.
Zum Beispiel kann schon eine leichte Korrosion zwischen Blechteilen zu einem erhöhten Widerstandswert führen oder den Stromfluss komplett unterbrechen.
Bei geklebten oder Karosserieteilen aus Kunststoffen ist ein Stromfluss nicht möglich.
Die Karosserie wird im Fahrzeugbau eigentlich nur noch als Abschirmpotential missbraucht.
Bei vielen Fahrzeugen und sogar bei Nutzfahrzeugen ist mittlerweile die Karosserie bzw. der Fahrzeugrahmen komplett masse-frei.
Letzte Änderung: 28 Mär 2020 19:49 von Tech.
Folgende Benutzer bedankten sich: sucher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mär 2020 01:50 #8214 von backspace
backspace antwortete auf Elektrik-Pläne
Bei meinem T5 Kasten kenne ich zumindest 8 Massepunkte und die benutzte der Hersteller auch fleißig . Vermutlich um kiloweise Kupfer zu sparen.
Vielleicht ist es ja ein Vorserienmodell :blink:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
29 Mär 2020 09:51 - 29 Mär 2020 09:58 #8215 von Tech
Tech antwortete auf Elektrik-Pläne

backspace schrieb: Bei meinem T5 Kasten kenne ich zumindest 8 Massepunkte und die benutzte der Hersteller auch fleißig.

Nur weil es in einem Fahrzeug Masse-Punkte gibt heisst das nicht, dass diese auch in ursprünglichem Sinne zum Schliessen des Stromkreises verwendet werden. Stichwort "Abschirmung".

Beim Verwenden der Massepunkte kann man sich nämlich ganz schön viel "Frequenz-Müll" einsammeln, der den Datenbus irritieren könnte.
Stichwort "Funkentstörung" z.B. bei Geräten ohne EMV-Prüfung (Lithium-Batterien, Heizgeräte, LED-Leuchten, etc.)
Letzte Änderung: 29 Mär 2020 09:58 von Tech.
Folgende Benutzer bedankten sich: T2a

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Apr 2020 10:32 #8435 von Ansgar
Ansgar antwortete auf Elektrik-Pläne
Soo, ich hatte leider die letzten Tage nicht wirklich Zeit zum Basteln gefunden, deswegen auch erst die späte Rückmeldung! Vielen Dank für die Hinweise!

Tech schrieb:
Du ziehst von der Übergabestelle in der B-Säule ein "Ölflex Truck 170 Twin 2x10mm²" mit Plus und Masse zum Einbauort Deiner 2 Wohnraumbatterien.
Zusätzlich ziehst Du eine 1-adrige FLYY-Leitung 1x1,5mm² von Pin 2

Hinweis: Das D+-Signal der Vorrüstung ist massegesteuert.
Wenn Du ein plusgesteuertes D+-Signal brauchst musst Du dieses mit einem Solid-State-Relais erzeugen.


Werde ich so machen. Ich brauche tatsächlich ein plusgesteuertes D+ Signal. Warum sollte das mit einem SSR realisiert werden? Ich hätte so jetzt einfach zu einem normalen KFZ-Relais gegriffen, lasse mich aber sehr gerne belehren! Und wäre so etwas dafür geeignet oder habt ihr einen anderen Tipp? ->ebay SSR


Tech schrieb: Gedanke nicht blöd aber Hauptschalter zum Abschalten der Wasserpumpe besser.
Hintergrund: Wenn die Sicherung fliegt bekommst Du kein Wasser mehr und Du musst Dich auf Fehlersuche begeben.
Wenn die Pumpe ständig laufen würde kannst Du diese mit einem Hauptschalter trotzdem abschalten und musst Dich nicht z.B. im Urlaub auf Fehlersuche begeben. Die Wasserversorgung funktioniert aber weiterhin.


Clever!! Macht Sinn!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum