Frage nach detailliertem Schaltplan (mit Anschaffungsempfehlung)

Mehr
12 Mai 2019 23:08 #4026 von Karlsruhe1990
Guten Tag liebes Ausbauforum :)

ich habe mir ja vor ein paar Monaten einen Transit aus dem Jahre 2012 gegönnt und in den Osterferien mit dem Ausbau angefangen. Entkernt, geputzt, isoliert und teilweise verkleidet ist mein kleiner bereits. Auch die Solaranlage ist auf dem Dach und die Kabel sind schön in den Innenraum verlegt. In den Pfingstferien soll jetzt die Elektrik rein bzw. angeschlossen werden. Fachmännische Hilfe bekomme ich von einem befreundeten Elektriker (allerdings hat dieser wenig Ahnung von Wohnmobilelektronik). Deshalb die Frage, ob mir hier jemand bei einem detaillierten Schaltplan helfen könnte. Zu meinem bisherig verbauten Material:

- 200 Watt Mono Solaranlage mit Victron MPPT Laderegler 75/15 (mit 4mm² Solarkabel an den Laderegler und die Batterie)
- 150 Ah AGM Solarbatterie
- 4x 230 Volt Steckdosen (mit 1,5mm² Kabel hinter der Verkleidung in Leerrohren verlegt)

Da ich mein Kasten möglichst minimalistisch halten will, brauche ich nicht viel Extras. Meine einzigen Wünsche an die Elektronik sind, dass sie eine Kompressorkühlbox und die oben genannten 4 Steckdosen mit Strom versorgen. Auf meiner Einkaufsliste stehen deshalb noch ein Trennrelais (von der LIMA zur Aufbaubatterie) und ein Wechselrichter (Landstrom will ich eigentlich erst mal nicht). Bei beidem bin ich für Anschaffungsempfehlungen sehr dankbar. Außerdem bräuchte ich wie gesagt Hilfe beim Schaltplan. Zwar habe ich mich viel eingelesen und mir auch Unterstützung geholt, trotzdem wäre ein detaillierter Schaltplan (mit z.B. jeweilige Kabeldurchmesser, Sicherungen wo und welche?, usw...) extrem hilfreich. Ich weiß, das ist ein großer Hilfeschreib, aber vielleicht erhört ihn ja jemand :) Ich würde mich sehr freuen.

Liebe Grüße aus Karlsruhe/Donaueschingen


PS: Falls noch irgendetwas unklar ist, bitte einfach schreiben :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2019 07:26 #4027 von Splitter

Karlsruhe1990 schrieb: ... und ein Wechselrichter (Landstrom will ich eigentlich erst mal nicht).

PS: Falls noch irgendetwas unklar ist, bitte einfach schreiben :)


Der Vollständigkeit halber:
Für welche Verbraucher hast du den Wechselrichter geplant?
Für eine Waschmaschine mit Trommelschleuder oder für das Aufladen von Akku-Rasierer und elektrischer Zahnbürste?

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2019 09:05 - 13 Mai 2019 09:05 #4029 von Tech
HalliHallo,

bei Ford ist elektrisch Alles ein bisschen anders.

Sieh‘ Dir deshalb bitte zuerst die Ford-Aufbaurichtlinien bzgl. Elektrik an.
Wenn nämlich Dein Fahrzeug ein Batteriemanagement hat brauchst Du sogar einen B2B-Ladewandler.
Letzte Änderung: 13 Mai 2019 09:05 von Tech.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2019 18:04 #4037 von Karlsruhe1990
Hallo :)

die Verbraucher sind z.B. Handy, keine Canon oder mal ein Tablet, die geladen werden müssen und eben eine Kompressorkühlbox (Ich denke eine kleinere, 20-25 L von Dometic). Kein Fön, kein Rasierer, keine Waschmaschine :).

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2019 18:06 #4038 von Karlsruhe1990
Hallo :),

wie finde ich denn raus, ob mein Ford ein Batteriemanagement hat?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2019 19:24 #4039 von Wyatt
Und für was brauchst du dann das ganze E-Werk ?

Gruß Micha
Boxer BJ.2017, L3 H2, 2,0l 163PS, Euro 6, Aufgelastet von 3,3T auf 3,5T
Wohnmobilzulassung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2019 20:42 #4040 von Tech

Karlsruhe1990 schrieb: wie finde ich denn raus, ob mein Ford ein Batteriemanagement hat?

Schau‘ mal ob Deine Batterie Masse-seitig einen Sensor hat.
Im Zweifelsfalle gehst Du zum freundlichen Ford-Händler, der Dir das Datenblatt Deines Fahrzeuges mit der genauen Ausstattung ausdruckt und mitgibt.
Du kannst auch testen wie hoch die Batterie-Spannung während der Fahrt ist und ob diese konstant z.B. bei 14,4 Volt bleibt.
Sollte diese z.B. auf 13,8 Volt sinken hat Dein Fahrzeug ein Batterie-Management und Du brauchst leider einen B2B-Ladewandler.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2019 21:17 #4041 von Karlsruhe1990
Du meinst warum ich nicht alles an die 12 Volt Batterie direkt hänge?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2019 21:18 #4042 von Karlsruhe1990
Okay! Vielen Dank. Dann werde ich mich mal die Tage aufmachen und dann zeitnah berichten :)

Sehr großen Dank schon mal bis hier hin :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Mai 2019 21:49 #4043 von Wyatt

Karlsruhe1990 schrieb: Du meinst warum ich nicht alles an die 12 Volt Batterie direkt hänge?

Jep genau das Solar kannst du dir für die paar Verbraucher sparen.

Gruß Micha
Boxer BJ.2017, L3 H2, 2,0l 163PS, Euro 6, Aufgelastet von 3,3T auf 3,5T
Wohnmobilzulassung

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
15 Mai 2019 17:48 #4068 von Karlsruhe1990
Ja habe ich jetzt schon paar mal gehört, aber ich finde den Gedanken ganz schön irgendwo ein paar Tage länger zu stehen ohne, dass der Strom ausgeht. Außerdem ist die Solaranlage schon geklebt und montiert :D. Runterreißen werde ich sie jetzt nicht mehr :P

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum