Bauteile-Empfehlungen

Mehr
26 Jan 2019 13:36 #1269 von stema
Welche Batterien verwendet Ihr ??? wurde erstellt von stema
Moin ! Ich hatte letzte Woche festgestellt das unsere Wohnraumbatterien, 2 mal AGM mit 90 Ampere
nur 11,9 Volt hatten obwohl ich den Kasten regelmäßig benutze und der Wohnraum ausgeschaltet war.(Pössl)
Ich hatte dann unseren Händler angerufen und man sagte mir das die AGM Batterien sehr empfindlich wären, wenn sie nicht regelmäßig voll geladen würden.
Sie würden die bei defekt gegen GEL austauschen.
In meinen Selbstbau Kästen hatte ich bisher immer Naßbatterien und nie Probleme .....oder nicht gemerkt ;-)
Was verwendet Ihr so und mit welchem Ladegerät ?
Oder macht die Euro 6 vom Basisfahrzeug streit ????
Gruß Mathias

Hauptsache unterwegs...:-):-) Viele Grüße Mathias
Concorde Compact , Bj 2017, Jumper L2H3,Euro 6

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jan 2019 14:43 #1273 von Tech
Wie schon an anderer Stelle geschrieben sind Gel-Batterien in Bezug auf mangelnde Voll-Ladung weitaus empfindlicher als AGM-Batterien und benötigen sogar eine Mindestladezeit von 10 Stunden.
Daher ist eine AGM-Batterie im Reisemobil ein guter Kompromiss.
Dein Euro-6-Jumper hat kein Lademanagement und macht deshalb keine Probleme.
Trotzdem sollten Wohnraumbatterien regelmäßig so alle 4 Wochen ausreichend lange mit dem eingebauten Bordladegerät geladen werden.
Folgende Benutzer bedankten sich: stema

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jan 2019 18:43 #1284 von Jörgcbr
Jörgcbr antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
Ich habe mir für den Ausbau zwei 100AH AGM Batterien in den Sitzkasten für den Beifahrersitz eingebaut. Wenn der Kasten zu Hause steht hängt er am Landstrom und die Batterien an einem sehr guten 30ALadegerät.
Desweiteren hängen da auch noch die 260W Solar mit dran. Also auf dem Parkplatz bekommen die Batterien immer genug Saft.

Viele Grüße aus der Pfalz


Ford Transit Bus MK7 H3L3, 310.000km, 2,2TD, 103kw, EZ 6/11, Euro4

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jan 2019 18:58 #1289 von stema
stema antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
Danke Tech !
Ich hatte gedacht, wenn die Batterien im Prinzip nicht benutzt werden, Kasten wird nicht bewohnt, müssten sie durch hin und her fahren immer voll sein .
Alle 2-3 Tage 100km und 100 Watt Solarpanel haben wir auch.
Als ich vor 8 Tagen dann die Heizung genutzt habe, hatten die Batterien nur 11,8 Volt.
Laut Amperemeter ist auch kein Verbraucher größer 0,1 A.
Ich werde das jetzt mal beobachten was mit der Batteriespannung passiert.
Die Starterbatterie ist ja auch voll.

Meine Batterien sitzen vor der Hinterachse im L2 .:dry:
Gruß Mathias

Hauptsache unterwegs...:-):-) Viele Grüße Mathias
Concorde Compact , Bj 2017, Jumper L2H3,Euro 6

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jan 2019 20:18 - 26 Jan 2019 22:50 #1304 von Tech

Ich hatte gedacht, wenn die Batterien im Prinzip nicht benutzt werden, Kasten wird nicht bewohnt, müssten sie durch hin und her fahren immer voll sein. Die Starterbatterie ist ja auch voll.
Meine Batterien sitzen vor der Hinterachse im L2

Zitat aus einem Datenblatt :

Während der Fahrt ist in der Regel die Lichtmaschine das einzig verfügbare Hilfsmittel, die Versorgungsbatterie wieder zu laden. Lichtmaschine und Solarpanel sind jedoch nur unterstützende Ladeeinrichtungen.
100 % Vollladen ist nur mit einem geeigneten Ladegerät möglich, das über einen externen 230 V-Netzanschluss betrieben wird.


und

Für den Einsatz im Freizeit- und Sportbereich gelten folgende Empfehlungen:
• Beginnen Sie Ihre Reise stets mit einer voll geladenen
Batterie!
• Während des Urlaubs nützen Sie jede Gelegenheit zum
Aufladen der Batterie über das eingebaute Bordladegerät!
• Nach Beendigung der Reise muss die Batterie unbedingt länger als 12 Stunden über das Bordladegerät aufgeladen werden, da die Batterie i. d. R. auch bei längerem mobilen
Einsatz (Rückreise) nicht voll geladen wird.
• Vor längeren Standzeiten, z.B. Winterpause, muss die
Batterie ebenfalls länger als 12 Stunden voll geladen werden. Danach den Minuspol abklemmen!


Da Deine Batterien mit ihrem Einbauort vor der Hinterachse selbst bei einem kurzen L2 (540er) relativ weit von der Fahrzeugbatterie zwischen Pedalen und Fahrersitz entfernt sind und ein Serienhersteller wie Heinrich/Pössl ab Werk wahrscheinlich nur 6mm² Batterieleitungen verbaut hat, würde ich mal die Spannung messen die an den Wohnraumbatterien tatsächlich ankommt.
Wenn die mit einem Multimeter gemessene Spannung unter 14 Volt bleibt sollte man sich Gedanken über den Einbau von "dickeren" oder zusätzlichen Batterieleitungen oder eventuell sogar über den Einbau eines Ladeboosters machen um die Ladespannung nach oben zu bringen.

Übrigens: Deine Starterbatterie muss nur kurzzeitig einen hohen Strom abgeben, nämlich nur zum Zeitpunkt des Startens. Dafür reicht deren Ladezustand; Und das sogar über mehrere Jahre.
Letzte Änderung: 26 Jan 2019 22:50 von Tech.
Folgende Benutzer bedankten sich: Splitter

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
26 Jan 2019 23:26 #1310 von stema
stema antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
@Tech
Danke für Deine Erklärung, deswegen hat das in meinem Selbstbau auch funktioniert, weil Leitung hatte 10mm2 und die Batterien waren ca. 1m weiter vorne auch L2 .

Ich werd mal messen , bin auf das Ergebnis gespannt.

Gruß Mathias

Hauptsache unterwegs...:-):-) Viele Grüße Mathias
Concorde Compact , Bj 2017, Jumper L2H3,Euro 6

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jan 2019 07:03 #1521 von thrillhouse
thrillhouse antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
Salü,

als Aufbaubatterie haben wir einen 200 Ah LiFeYPo Akku im Einsatz.

hth

Heiko

Crafter Bj 2014 / 163 PS, funktionell aber nicht schön ausgebaut.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jan 2019 09:19 #1527 von lordofchaos
lordofchaos antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
280 Ah (240 c20), Stinknormale BleiSäurebatterie (keine Starter) vorm Radkasten, verkabelt mit 50mm²
Kein Landstrom, kein Solar ....
AGM ist für meine Einsatzzwecke rausgeschmissenes Geld ... LiFePo/LiFeYPo erst recht.

Fiat Ducato x250 Bj.2012 L4H2 MAXI
150 Multijet 2.3L Euro5

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jan 2019 09:49 #1532 von BedaBua
BedaBua antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
110 AH AGM-Solarbatterie von BIG

Opel Movano A; Bj.:2001; L2H2; 2,8 Dti;

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jan 2019 09:54 #1533 von Jörgcbr
Jörgcbr antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
2x 100AH BSA Solar AMG. Mit Solar und Landstrom.

Viele Grüße aus der Pfalz


Ford Transit Bus MK7 H3L3, 310.000km, 2,2TD, 103kw, EZ 6/11, Euro4

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jan 2019 18:33 - 31 Jan 2019 18:36 #1569 von ceffi
ceffi antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
Hallo,

was unterscheidet eine Solar AGM Batterie von "normalen" AGM Batterien, wie z.B. die VARTA Silver Dynamic 95Ah AGM (Starterbatterie) ?

www.amazon.de/Varta-595901085D852-Silver..._product_top?ie=UTF8


Vielen Dank für Euer Feebdack

Br
CE
Letzte Änderung: 31 Jan 2019 18:36 von ceffi.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jan 2019 19:05 #1572 von Tech

was unterscheidet eine Solar AGM Batterie von "normalen" AGM Batterien, wie z.B. die VARTA Silver Dynamic 95Ah AGM (Starterbatterie) ?

Varta baut z.B. je nach Einsatz 3 verschiedene AGM-Batteriearten:

Silver Dynamic AGM für hohe Stromaufnahmen und Abgaben mit vielen Teilzyklen
Dual Purpose AGM für mittlere Stromaufnahmen und Abgaben mit vielen Halbzyklen
Deep Cycle AGM für geringe Stromaufnahmen und Abgaben mit vielen Vollzyklen

Wenn die Batterie z.B. mit einer Solaranlage geladen wird und als Verbraucher z.B. nur die Beleuchtung und die Heizung vorhanden sind wäre die Deep Cycle AGM ideal.

Wenn aber zusätzlich noch ein Wechselrichter mit einer hohen Stromaufnahme betrieben werden soll, wäre z.B. die Dual Purpose AGM der bessere Kompromiss.

Wenn aber die Batterie nur im Fahrzeug z.B. mit einem Start-Stopp-System und als Starterbatterie eingesetzt werden soll, wäre die Silver Dynamic AGM angebracht.

Jeder Einsatzzweck verlangt nach einer anderen und dafür eigens entwickelten AGM-Batterie.
Folgende Benutzer bedankten sich: Stefan

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jan 2019 19:36 - 31 Jan 2019 20:08 #1576 von ceffi
ceffi antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
Hallo TECH

danke, bitte erlaube mir noch die Frage, welche Dual Purpose AGM Batterie würdest Du empfehlen?

Br
CE
Letzte Änderung: 31 Jan 2019 20:08 von ceffi.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Jan 2019 20:12 #1578 von Tech

welche Dual Purpose AGM Batterie würdest Du empfehlen?


Zum Beispiel

VARTA Professional Dual Purpose AGM "LA95"
oder
Exide Dual AGM "EP800"

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Feb 2019 09:39 - 01 Feb 2019 09:57 #1586 von Splitter
Splitter antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
Ich jetzt auch mal.
Nur als Aufbaubatterie[en] zu verwenden:

- Bei uns laufen als "Großverbraucher" ein Kompressorkühlschrank und das Heizungsgebläse, im Winter so dann auch gleichzeitig.
- Handy- und Tablett-Aufladung sind auch regelmäßig gefragt.
- Beleuchtung ist durchweg auf LED verbaut, und die Tauchpumpe dürfte wohl eher "fast nichts" an Strom ziehen [..?].

...zu welchem Varta-Typ aus deinem Vorbeitrag würdest du mir bei dieser Konstellation raten, Peter?

Edit: Als "Großverbraucher" dann noch meine Thule-Trittstufe, die dürfte in Betrieb gut Strom ziehen wollen.

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to
Letzte Änderung: 01 Feb 2019 09:57 von Splitter.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Feb 2019 10:09 #1589 von Tech

...zu welchem Varta-Typ aus deinem Vorbeitrag würdest du mir bei dieser Konstellation raten?

Ich kann nur zur VARTA Professional Dual Purpose AGM "LA95" raten.

Die "geeignetere" VARTA Deep Cycle AGM "LAD115" ist nämlich mit einer Höhe von 233.5 mm zu hoch für das Sevel-Sitzgestell.
Folgende Benutzer bedankten sich: Raute, Splitter

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Feb 2019 10:22 - 01 Feb 2019 10:22 #1591 von Splitter
Splitter antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
Das werden dann wohl erst meine nächsten Aufbaubatterien werden :(

Hab mir im letzten Sommer grad zwei von den Varta AGM 95Ah Silver Dynamic spendiert gehabt,
da gab es dieses Forum und @Tech hier noch nicht :blush:

Ralph.
*Selbstausbau-interessierter Serienkastenfahrer*
im Knaus BoxStar Road 5,40m, BJ2015 - L2H2 - 2,3L 130PS - Euro 5 - Auflastung 3,3to auf 3,5to
Letzte Änderung: 01 Feb 2019 10:22 von Splitter.

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Feb 2019 10:28 #1592 von Tech

Das werden dann wohl erst meine nächsten Aufbaubatterien werden

Bis das soweit ist kosten vielleicht Lion-Batterien nur noch einen Bruchteil der heutigen Preise ;)
Folgende Benutzer bedankten sich: Splitter

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Feb 2019 11:15 - 01 Feb 2019 14:01 #1594 von Tech
Nepper - Schlepper - Bauernfänger

Einige Batterien werden mit einer aussergewöhnlich hohen Amperestunden-Angabe (Ah) verkauft.
Bei genauerem Hinsehen entpuppt sich das aber als Zahlentrickserei.

Um Batterien vergleichen zu können benötigt man zur Ah-Angabe auch noch die C-Angabe.
Üblicherweise wird bei Fahrzeugbatterien der Ah-Wert bei C20 angegeben.
Viele Trickser verschweigen aber, dass z.B. bei ihrer Batterie der Ah-Wert bei C100 angegeben ist und dadurch viel höher ist.

Beim Batteriekauf also nicht nur auf die Ah-Angabe achten, sondern auch bei welchem C-Wert die Ah-Angabe erfolgt.

Eine im Reisemobilsektor sehr gebräuchliche Batterie hat das
genormte L05-Gehäuse mit den Abmessungen 35,3 x 17,5 x 19,0cm (LxBxH),
hat als AGM-Batterie ca. 95AH bei C20 und wiegt ca. 27 kg (je schwerer desto besser = gute Bleiplattenqualität).


Wenn also eine Batterie ungefähr oben genannten Angaben entspricht, aber deren Ah-Angabe nicht dazu passt, stimmt was nicht ;)

Hier mal ein Negativ-Beispiel:
Büttner MT AGM 120 mit offensichtlich 120 Ah.
Tatsächlich ist das aber nur eine "stinknormale" 95Ah/C20-AGM-Batterie, weil die 120Ah-Angabe bei C100 (bei 100h) ausgewiesen wird.

Diese hier wird nur mit 110Ah bei C100 angegeben und wiegt auch nur 26,5kg, was auf minderwertige (niedrigverdichtete) Bleiplatten hinweist.
Letzte Änderung: 01 Feb 2019 14:01 von Tech.
Folgende Benutzer bedankten sich: Stefan, Raute, Splitter, stema, svenotzer, bahoop

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Mehr
01 Feb 2019 19:56 #1613 von kawarema
kawarema antwortete auf Welche Batterien verwendet Ihr ???
Eigentlich will ich mich zu diesem Thema schon lange nicht mehr äußern. Ich verfolge die Diskussionen seit sicherlich 30 Jahren. Keine Ahnung, wie das damals ohne Internet überhaupt ging. Ich kenne wohl alle pseudowissenschaftlichen und philosophischen Betrachtungen zu sämtlichen Batterietypen, die der Markt so z.T. mehrfach überteuert, anbietet.
Kurz und knapp, ich verwende schon immer ausschließlich normale Starterbatterien. Diese kaufe ich im örtlichen Kfz-Teilehandel, wo auch die freien Werkstätten einkaufen. Diese Batterien laufen vom Band eines namhaften Herstellers, kosten aber nur die Hälfte.
Ich schreibe hier, da ich seit ca. 15 Jahren kein Womo besessen habe, über meine Erfahrungen auf meinem Segelboot. Den letzten Satz Versorgungsbatterien (normale Starterbatterien) habe ich letztes Jahr nach 7 Jahren aus Sicherheitsgründen gewechselt, obwohl ich noch keinen Leistungsabfall feststellen konnte. Meine Elektrik ist allerdings so ausgelegt, dass ich selten Entladungen über 30 % der Gesamtkapazität habe. Das dürfte das Geheimnis der langen Lebensdauer der Batterien sein.
Mir kommen jedenfalls keine AGM / Gel oder was auch immer die Industrie so für teuer Geld anbietet, ins Womo oder Boot.

Habe neulich mal sogenannte Solarbatterien, die angeblich eine erhöhte Zyklenfestigkeit haben sollen, mit LKW-Starterbatterien verglichen. Nach meiner Recherche wird eine höhere Zyklenfestigkeit durch den Einsatz von dickeren Platten erreicht. Interessant ist, dass die LKW-Starterbatterien bei vergleichbarer Leistung und gleicher Größe das gleiche Gewicht haben wie die angeblich zyklenfesten Solarbatterien. Ein Schelm, der Böses dabei denkt.

Schöne Grüße
Bodo

Renault Master III, L3H3
Folgende Benutzer bedankten sich: lordofchaos

Bitte Anmelden um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum